Eurostat: Tschechen geben viel für Alkohol aus

Statistiker haben den Anteil am Lohn berechnet, der in den EU-Ländern jeweils für alkoholische Getränke verwendet wird.

Foto: Michelle Bryant, Pixabay / CC0Foto: Michelle Bryant, Pixabay / CC0 Den Daten der europäischen Statistikbehörde (Eurostat) nach, geben die Menschen hierzulande jeweils ungefähr 3,5 Prozent ihres Lohnes für Bier, Wein oder Schnaps aus. Das ist mehr als das Doppelte des EU-Durchschnitts. Tschechien liegt damit an vierter Position unter den Mitgliedern der Union. Nur in den drei baltischen Staaten Estland, Lettland und Litauen wird in Relation noch mehr Geld in alkoholische Getränke investiert. Außerdem wachsen zwischen Cheb / Eger und Zlín die Ausgaben für Alkohol am schnellsten in der Europäischen Union.

Jakub Špička vom Meinungsforschungsinstitut Nielsen sagte in den Inlandssendungen des Tschechischen Rundfunks, dass hierzulande im Jahr harter Alkohol im Wert von insgesamt 11 Milliarden Kronen (430 Millionen Euro) getrunken wird. Umgerechnet auf die Gesamtbevölkerung sind dies gut 1000 Kronen (40 Euro) pro Kopf – eingerechnet auch Kinder und Babys. Dazu kommt ein Bierverbrauch von jährlich zusammengenommen 16 Milliarden Kronen (630 Millionen Euro).

Foto: bridgesward, Pixabay / CC0Foto: bridgesward, Pixabay / CC0 Gemäß den Angaben des Tschechischen Statistikamtes hat jeder Bewohner des Landes im vergangenen Jahr im Schnitt 7 Liter Schnaps, 19,5 Liter Wein und 147 Liter Bier getrunken. Insgesamt 600.000 Tschechen – oder sieben Prozent der Bevölkerung – genehmigen sich jeden oder fast jeden Tag einen. Rund 100.000 Menschen hierzulande würde risikohaft trinken, ergänzt eine Sprecherin des Gesundheitsministeriums.