Besucherzahlen in Tschechien steigen weiter

Tschechien ist weiter sehr attraktiv für Urlauber. Im zweiten Quartal stieg die Zahl der ausländischen und inländischen Besucher um 14,1 Prozent. Von April bis Juni zählten die Hotels, Pensionen, Hostels und Campingplätze hierzulande insgesamt 5,1 Millionen Gäste. Bei den ausländischen Touristen dominierten traditionell Deutsche. Die Zahlen gab das Statistikamt am Dienstag bekannt.

Foto: Štěpánka BudkováFoto: Štěpánka Budková Die Urlauberzahlen in Tschechien steigen bereits seit mehr als drei Jahren kontinuierlich an. „Die bisherigen Daten deuten an, dass 2017 ein weiteres erfolgreiches Jahr beim Incoming-Tourismus wird“, so CzechTourism-Direktorin Monika Palatková gegenüber der Presseagentur ČTK. Der Zuwachs bei ausländischen Gästen (plus 15,6 Prozent) übertraf den bei inländischen (plus 12,4 Prozent).

Aus Deutschland kamen im zweiten Quartal insgesamt 543.000 Besucher, dies war eine Steigerung um 12,6 Prozent. Auf Platz zwei landeten Slowaken (182.000), auf dem dritten Rang US-Amerikaner (169.000). Am meisten erhöhten sich aber die Gästezahlen aus China (plus 52,9 Prozent) und Russland (plus 56,7 Prozent). Einzig bei den Touristen aus Großbritannien gab es laut dem Statistikamt einen leichten Rückgang um 0.6 Prozent.

Monika Palatková (Foto: YouTube Kanal von Regionální televize)Monika Palatková (Foto: YouTube Kanal von Regionální televize) Alle tschechischen Kreise konnten von dem Touristenboom profitieren. Die größten Zuwächse verzeichneten der Mittelböhmische Kreis sowie der Kreis Karlovy Vary / Karlsbad. In letzterem erhöhten sich die Gästezahlen um 29 Prozent. „Das geht vor allem auf das steigende Interesse russischer Besucher zurück“, erläuterte CzechTourism-Direktorin Palatková.