Besucherrekord in Brauerei in Velké Popovice

Mehr als 100.000 Menschen haben im vergangenen Jahr die Brauerei in der mittelböhmischen Gemeinde Velké Popovice besucht.

Brauerei in Velké Popovice (Foto: Nobodyua, CC BY 3.0)Brauerei in Velké Popovice (Foto: Nobodyua, CC BY 3.0) Velkopopovický kozel ist eine beliebte tschechische Biermarke. Es wird als helles und dunkles Lagerbier in der Brauerei in Velké Popovice gebraut. Im vergangenen Jahr hat eine Rekordzahl von Menschen die Brauerei besichtigt. Der Grund seien vor allem die Veranstaltungen zum 200. Geburtstag des Brauerei-Gründers Franz von Ringhoffer II. gewesen, teilte Marek Pražák von der Presseabteilung des Unternehmens mit.

In diesem Jahr bereitet der Bierproduzent eine Neuheit für die Besucher vor. Es wird eine spezielle Eisenbahnverbindung aus Prag bis zur Brauerei errichtet. Das Unternehmen ließ zu diesem Zweck einen nicht mehr genutzten Bahnabschnitt reparieren, wobei nun die ganze Bahnstrecke in Betrieb genommen werden kann. Sonderzüge werden in Zusammenarbeit mit der Tschechischen Bahn jedes Wochenende während der Sommersaison von Prag zum Brauereigelände fahren. Bei einer Führung durch die Brauerei wird den Besuchern die Geschichte sowie die Gegenwart der Bierproduktion vorgestellt. Bestandteil der Besichtigung ist auch eine Bierverkostung im Lagerbierkeller.

Brauerei in Velké Popovice (Foto: Nobodyua, CC BY 3.0)Brauerei in Velké Popovice (Foto: Nobodyua, CC BY 3.0) Aus historischen Berichten geht hervor, dass in Velké Popovice bereits im Hochmittelalter Bier gebraut wurde. Im neu errichteten Gebäude wurde das erste Lagerbier im Dezember 1874 hergestellt. Ein Jahr später wurden schon 18.000 Hektoliter Bier produziert und Velkopopovický Kozel (zu Deutsch Großpopowitzer Ziegenbock) ist während der Zeit sehr populär geworden. Heutzutage gehört die Brauerei zum Unternehmen Plzeňský Prazdroj a. s. und damit zum internationalen Konzern Asahi.