Reiseveranstalter erwarten Rekordsaison

Das Interesse für Sommerreisen ist hierzulande sehr hoch. Die Reiseveranstalter rechnen in dieser Saison mit Rekordgewinnen.

Illustrationsfoto: Jaume Ollé CC BY 2.5Illustrationsfoto: Jaume Ollé CC BY 2.5 Die tschechischen Reisebüros verzeichnen in diesem Jahr eine außergewöhnlich große Nachfrage nach Urlaubsreisen ans Meer und exotische Destinationen. Bereits zu Jahresbeginn wurden viele Sommerreisen gebucht, auf dem Markt sind nur noch rund 40 Prozent der angebotenen Kontingente. Die erste Julihälfte ist bei den Reiseanbietern fast ausverkauft. Dies geht aus den Angaben des Verbandes der Reisebüros hervor, die am Donnerstag veröffentlicht wurden.

Besonders gefragt seien Buchungen für die ersten zwei Juliwochen, teilte der Vizevorsitzende des Verbandes Jan Papež mit. Die Charterflüge in dieser Zeit seien fast ausverkauft, die beliebten All Inclusive Hotels in den wichtigsten Touristenzentren seien fast ausgebucht und würden im Last Minute Angebot nicht mehr zur Verfügung stehen, so Papež.

Der Verkauf von Sommerreisen sei im Vergleich zum Vorjahr um 25 Prozent gestiegen, sagte der Sprecher des Reisebüros CK Fischer, Jan Bezděk. Neben den traditionellen Urlaubszielen seien auch Reisen nach Marokko, in die Vereinigten Arabischen Emirate oder die Karibik gefragt, so der Sprecher.

Zu Jahresbeginn wurden im Vergleich zum Vorjahr um 15 Prozent mehr Reisen verkauft. Am meisten gefragt unter den Flugreisen sind die griechischen Inseln, Spanien, Italien, die Türkei, Ägypten, Tunesien und Bulgarien. Unter den Urlaubszielen mit eigener Anreise führen seit Jahren Kroatien, Italien, die Slowakei und Österreich. Zu den häufigsten Neuheiten im Angebot der Reiseveranstalter gehören in diesem Jahr Marokko, Albanien, Montenegro, die Peloponnes und die Inseln Skiathos und Skopelos. Gefragt sind hauptsächlich 7-10-tägige All-Inclusive-Aufenthalte in Vier- oder Fünfsterne-Hotels.

Die Tschechen unternahmen im vergangenen Jahr 4,9 Millionen Auslandsreisen. 1,3 Million davon waren kürzere Ausflüge mit bis zu drei Übernachtungen. Bei 83 Prozent der längeren Auslandsreisen handelte es sich um Urlaubsaufenthalte, den Rest bildeten Besuche bei Verwandten und Privatbesuche. Fast die Hälfte der Reisen (47 Prozent) unternahmen die Tschechen mit dem Auto, 13 Prozent mit dem Bus und 37 Prozent mit dem Flugzeug. 46 Prozent der Tschechen haben ihre Urlaubsreise bei einem Reiseveranstalter gebucht, die anderen reisten privat. Kroatien war insgesamt erneut das beliebteste Urlaubsziel der Tschechen.