Tagesecho Waldbrand in der Böhmischen Schweiz

24-07-2006 16:34 | Bára Procházková

Im Naturschutzgebiet Böhmische Schweiz hat sich am vergangenen Wochenende der größte Waldbrand seit 30 Jahren ereignet. Wegen der hohen Temperaturen und der anhaltenden Trockenheit sind unweit der Grenze zu Sachsen insgesamt 20 Hektar Waldfläche niedergebrannt. Dazu mehr von Bara Prochazkova.

Download: MP3

Böhmische Schweiz (Foto: CTK)Böhmische Schweiz (Foto: CTK) Der Waldbrand ist am Samstagabend entstanden und erst Montag in der Früh gelang es den rund 160 Feuerwehrleuten, die Flammen unter Kontrolle zu bekommen. Zu Hilfe sind auch Feuerwehreinheiten aus Sachsen gekommen. Die bis zu 20 Meter hohen Flammen wurden nach dem Einsatz von einem Flugzeug und zwei Hubschraubern gelöscht, sagte der Feuerwehrsprecher Petr Kopacek:

"Die Arbeit der Feuerwehrleute hat vor allem die Ausbreitung des Feuers im Boden kompliziert. Das Gebiet ist außerdem schwer zugänglich und das hat auch den Einsatz der mobilen Feuerwehrtechnik verhindert."

Böhmische Schweiz (Foto: CTK)Böhmische Schweiz (Foto: CTK) In der Nähe des Dorfes Jetrichovice bei Decin wurden insgesamt 20 Hektar Waldfläche beschädigt. Es handelt sich um den größten Waldbrand in dem Naturschutzgebiet seit 1975, damals waren rund 60 Hektar Wald zerstört worden. Die Schadenssumme könne noch nicht genau beziffert werden, sagte der Direktor des Nationalparks Böhmische Schweiz, Zdenek Patzelt:

"Aus der Sicht der Umweltschützer handelt es sich ´zum Glück´ um einen Brand auf dem Gebiet, das gerade zur Erneuerung bestimmt wurde. Aus diesem Grund wird der Schaden nicht so groß sein. Nichtsdestotrotz wird die Beseitigung der Brandschäden sehr teuer sein."

Böhmische Schweiz (Foto: CTK)Böhmische Schweiz (Foto: CTK) In der vergangenen Woche musste die Feuerwehr fast jeden Tag zu Einsätzen ausrücken. Meistens ist fahrlässige Brandstiftung der Grund, sagte der Sprecher des Nationalparks Antonin Votapek:

"In diesem Jahr ist nur ein einziger Brand durch Blitzschlag entstanden, alle anderen wurden durch die Fahrlässigkeit von Menschen verursacht. Entweder machen sie im Wald Lagerfeuer oder werfen Zigarettenstummel auf den Boden. Wir kennen noch nicht die Ursache von diesem Brand, aber es sieht so aus, dass jemand im Wald bei den Felsen ein kleines Lagerfeuer gemacht hat."

Die Verwaltung des Nationalparks hat nun ein Verbot für Waldbesucher ausgesprochen, sich außerhalb der markierten Waldwege zu bewegen.

Artikel bookmarken

Nicht verpassen

In dieser Ausgabe finden Sie auch

Feuer, Wasser, Licht: Auswirkungen der Hitzewelle in Tschechien

Thomas Kirschner

Die anhaltende Hitze und Trockenheit in Tschechien ist nicht nur für die Wälder im Wortsinne brandgefährlich, sondern macht sich auch...mehr...

Tschechischer Fußball im Zwielicht: Freude über U 19-Halbfinale - Ärger in der Türkei

Lothar Martin

Der tschechische Fußball ist nur zwei Wochen nach dem Ende der Weltmeisterschaft in Deutschland wieder in aller Munde - sowohl positiv als...mehr...

Kulturfestival "ceskehrady.cz"(11. Folge): Nächste Station Wasserburg Svihov

Jitka Mládková

Eine neue Woche hat begonnen und mit ihr geht auch unsere Miniserie über das seit zwei Wochen stattfindende Kulturfestival "ceskehrady.cz",...mehr...

Ähnliche Artikel

mehr...

Rubrikenarchiv

mehr...

Aktuelle Sendung in Deutsch