Synchronität auf dem Rasen

Mit einer großen Gala ist in der vergangenen Woche in Prag das Turn- und Sportfest des Sokol zu Ende gegangen.

Synchron-Tänze und Turnübungen (Foto: ČTK / Vít Šimánek)Synchron-Tänze und Turnübungen (Foto: ČTK / Vít Šimánek) Rund 15.000 Turner waren zum sogenannten „Všesokolský slet“ nach Prag gekommen. Der Höhepunkt des 16. Turnfestes war mit Sicherheit die große Gala am Donnerstagabend und Freitagnachmittag in der Fußball-Arena Eden. Nach einem Grußwort der Sokol-Gesamtvorsitzenden Hana Moučková und einem lauten symbolischen „Nazdar!“ des Publikums ging es auch schon los. Die Turner aus ganz Tschechien und dem Ausland begeisterten das Publikum in einer knapp zweistündigen Show mit Synchron-Tänzen und Turnübungen.

Eine Teilnehmerin aus dem mährischen Uherský Brod / Ungarisch Brod verriet, was ihr an der Sportveranstaltung so sehr gefällt:

„Es ist ein großes gesellschaftliches Ereignis. Immer wieder trifft man Menschen, die man schon seit vielen Jahren kennt. Ich turne seit dem Jahr 2000 mit. Jedes Mal bin ich überwältigt, wie viele Leute an diesem Fest teilnehmen und Sport machen. Ich lebe mich hier auch kulturell aus und genieße es in vollen Zügen.“

Synchron-Tänze und Turnübungen (Foto: ČTK / Vít Šimánek)Synchron-Tänze und Turnübungen (Foto: ČTK / Vít Šimánek)

Synchron-Tänze und Turnübungen (Foto: ČTK / Vít Šimánek)Synchron-Tänze und Turnübungen (Foto: ČTK / Vít Šimánek) Das Highlight des Abends war eine synchrone Übung mit Reifen, dabei turnten über 1100 Mitwirkende auf dem Rasen der Eden-Arena.

Doch damit die perfekte Synchronität und die Sauberkeit der Choreographie auch beim großen Auftritt wirklich klappen, brauchen die Teilnehmer viel Übung. Das sei ein langer Prozess gewesen, erzählen drei Sportlerinnen, die einander ins Wort fallen:

„Wir haben die Choreographie fast ein Jahr lang einstudiert. Dann waren wir einmal in Brandýs, um zusammen mit anderen Turnvereinen zu üben. Hier in Prag gab es dann noch einige Generalproben.“

Auch dieser Gruppe von Turnerinnen hat die gesamte Woche Spaß gemacht:

Foto: ČTK / Vít ŠimánekFoto: ČTK / Vít Šimánek „Mit unserer Choreographie sind wir sehr zufrieden. Die Atmosphäre hier gefällt uns. Auch, dass von Jung bis Alt jeder mitmachen kann gefällt uns sehr. Außer dem heutigen Abend hat uns noch die große Gala am Dienstagabend gefallen.“

In sechs Jahren findet dieses Spektakel erneut statt. Bis dahin werden die Turnvereine bestimmt einige neue Choreographien einüben.