Tagesecho Neuer Schatten im tschechischen Fußball: Ex-Verbandspräsident Mokrý zeitweilig verhaftet

22-07-2009 17:46 | Lothar Martin

Seit Dienstag erschüttert eine neue Affäre den tschechischen Fußball. Im Zusammenhang mit polizeilichen Ermittlungen über Vorgänge im Jahr 2004 ist zwischenzeitlich auch der ehemalige Chef des Böhmisch-Mährischen Fußballverbandes (ČMFS), Pavel Mokrý, verhaftet und vernommen worden.

Download: MP3

Pavel Mokrý (Foto: ČTK)Pavel Mokrý (Foto: ČTK) Als Ivan Hašek Ende Juni als großer Hoffnungsträger zum neuen Vorsitzenden des nationalen Fußballverbandes gewählt wurde, da wusste jeder: Er tritt ein schweres Erbe an. Im durch Affären, Pleiten und Skandale schon mehrfach beschmutzten tschechischen Fußball war nämlich das Gröbste bisher immer noch unter den Tisch gekehrt worden. Neben der grundlegenden Neuausrichtung der Verbandsarbeit versprach Hašek auch die Beseitigung aller Altlasten. Wie früh er sich aber mit einer solchen bereits auseinandersetzen muss, das hat auch den ehemaligen Nationalspieler und Erfolgstrainer überrascht. Am Dienstagmorgen wurden drei ehemalige Funktionäre der Aktiengesellschaft Fotbal Trading, die 1992 als Service-Organisation des nationalen Fußballverbandes gegründet wurde, von der Polizei verhaftet und zur polizeilichen Vernehmung nach Prag überführt. Zu diesem Trio gehörte auch der ehemalige Verbandspräsident und jetzige Direktor des 1. FC Brünn, Pavel Mokrý, was durch Roman Pros, dem Eigner des Brünner Clubs, bestätigt wurde:

„Das ist für uns eine wirklich schockierende Nachricht. Noch gestern hatte ich mit ihm ein gemeinsames Arbeitsessen, von einer möglichen Festnahme keine Spur. Die erfolgte heute wie der Blitz aus heiterem Himmel.“

Foto: ČTKFoto: ČTK Der Blitz, der den tschechischen Fußball jetzt erneut aufgeschreckt hat, hat seinen vermutlichen Schaden jedoch schon vor fünf Jahren angerichtet. Im Sommer 2004 wurde in Portugal die EM-Endrunde ausgetragen, bei der die tschechische Auswahl bis ins Halbfinale vordrang. Die Kartennachfrage der tschechischen Fans war damals riesig, so dass nicht alle Wünsche berücksichtigt werden konnten. Trotzdem hat der nationale Fußballverband aus dem ihm von der Uefa zur Verfügung gestellten Kartenkontingent einen erklecklichen Teil offiziell als Freikarte veräußert – an Fußballsponsoren und V.I.P. Ganz offensichtlich aber ist für die Freikarten doch Geld geflossen, über die Organisation Fotbal Trading und an der Steuer vorbei. Außerdem liege die Vermutung nahe – so die Tageszeitung „Sport“ in ihrer Mittwochausgabe, dass die Begünstigten die als „Geschenk“ erhaltenen Freikarten und die Freiflüge nach Portugal in ihren Steuererklärungen nicht als Einnahme ausgewiesen haben. In diesem Zusammenhang hat die Polizei nämlich auch Unterlagen des damaligen Reiseveranstalters Travel Service eingefordert, was von Vladimíra Dufková, der Sprecherin des Reisebüros, bestätigt wurde:

„Die Polizisten haben einige Dokumente und die Listen der damaligen Flüge nach Portugal zur Fußball-EM 2004 angefordert.“

Neben Mokrý wurden am Dienstag auch der ehemalige Funktionär des Fußballverbandes Václav Chvála und der ehemalige Vizeminister für Schulwesen, Jugend und Sport, Ladislav Malý, verhaftet und vernommen. Alle drei hatten zur fraglichen Zeit führende Positionen bei Fotbal Trading inne. Im Zusammenhang mit ihrer früheren Tätigkeit wurden sie jetzt der Steuerhinterziehung verdächtigt. Einer von ihnen, den die Staatsanwaltschaft nicht nennen wollte, wurde nach den Vernehmungen dann auch dieser Straftat beschuldigt. Es deutet einiges darauf hin, dass diese Person Ladislav Malý sein könnte, der vor fünf Jahren der Direktor von Fotbal Trading war. Im Jahr 2002 war Malý von Schulministerin Petra Buzková als deren Stellvertreter abberufen worden. Der Grund: Eine Kontrolle hatte ergeben, dass er „unwirtschaftlich“ mit Projektgeldern umgegangen sei.

Artikel bookmarken

Nicht verpassen

In dieser Ausgabe finden Sie auch

Akademie der Wissenschaften wehrt sich gegen Todesurteil der Regierung

Christian Rühmkorf

Vor wenigen Wochen ging die Regierung mit ihrem Plan an die Öffentlichkeit: Die staatliche Förderung der Tschechischen Akademie der Wissenschaften...mehr...

„In Böhmen und Mähren geboren, bei uns (un)bekannt?“

Vivian Hömke

Ein Freud’ scher Versprecher kam wohl jedem schon einmal über die Lippen, ein Porsche steht bei einigen in der Garage und Oskar Schindler kennt...mehr...

Ähnliche Artikel

mehr...

Rubrikenarchiv

mehr...

Aktuelle Sendung in Deutsch