Gustav-Mahler-Gedenkjahr: In Jihlava und Kaliště wird an den Komponisten erinnert

Der Komponist Gustav Mahler gilt als Wegbereiter der Moderne. Musikliebhaber aus der ganzen Welt feiern den Komponisten in zwei Jubiläumsjahren: dieses Jahr wird des 150. Geburtstags und 2011 des 100. Todestags von Gustav Mahler gedacht. Das Mahler-Gedenkjahr 2010 wird auch in Tschechien mit Musikfestivals, Ausstellungen und Filmvorführungen begangen. Große Mahler-Feierlichkeiten werden in der Stadt Jihlava / Iglau und in dem nahe gelegenen Geburtsort Mahlers Kaliště / Kalischt vorbereitet.

Gustav Mahler wurde am 7. Juli im Dorf Kalischt geboren. Bald nach seiner Geburt zog die Familie jedoch ins damalige Iglau um. Die Stadtvertreter entschieden sich, ein Denkmal des namhaften Komponisten in Jihlava zu errichten. Im vergangenen Jahr begann die Stadt einen neuen Park zu gestalten, der den Namen von Gustav Mahler tragen wird. Die stellvertretende Oberbürgermeisterin von Jihlava, Irena Wagnerová:

„Das Denkmal wird im Gustav-Mahler-Park installiert, der am 7. Juli feierlich eröffnet wird. Der Park wird an der Stelle errichtet, wo einst die Synagoge von Jihlava stand. Diese wurde während des Zweiten Weltkriegs niedergebrannt. Wir nehmen an, dass es der geeignete Ort für das Mahler-Denkmal ist, der dem Musikgenie entspricht.“

Gustav MahlerGustav Mahler Die Stadt möchte Wagnerová zufolge mit der Errichtung des Parks auch das Andenken der jüdischen Bewohner von Iglau ehren. Denn nach dem Krieg wurde die jüdische Gemeinde der Stadt nie mehr erneuert. Die jüdische Bevölkerung hatte sich aber, so Wagnerová, Jahrhunderte lang an der Entwicklung der Stadt bedeutend beteiligt. Jüdische Melodien werden auch bei der Enthüllung des Mahler-Denkmals in Jihlava erklingen, natürlich neben Mahlers Musik:

„Bei der Enthüllung des Denkmals wird ein Ausschnitt aus Mahlers 2. Sinfonie erklingen. Als Orchester wurde absichtlich das Musikkorps der Prager Burgwache für die Eröffnungsfeier engagiert. Dies hat wiederum Bezug zur Stadtgeschichte. Iglau war früher eine Garnisonstadt. Gustav Mahler hörte in seiner Jugend Konzerte der Garnisonskapelle, die auf dem Marktplatz stattfanden. Konzerte kleiner Ensembles der Garnison gab es auch im Tal Heulos, das Mahler sehr geliebt hat.“

Gustav Mahlers Geburtshaus in KalištěGustav Mahlers Geburtshaus in Kaliště Nicht nur in Jihlava, sondern auch in Mahlers Geburtsort Kaliště wird am 7. Juli gefeiert. Mahlers Lieder wird dort der weltberühmte Bariton Thomas Hampson vortragen. Im Mai wird in Jihlava das internationale Festival „Mahlers Iglau“ stattfinden. Schon nächste Woche wird in der Galerie des Kreises Vysočina in Jihlava eine Ausstellung von Gemälden eröffnet, die zehn tschechische Künstler zu Themen von Mahlers Sinfonien geschaffen haben.