Tagesecho Festival der Kinderfilme

02-06-2005 16:00 | Bára Procházková

"Du sitzt schon wieder vor dem Fernseher, gehe lieber nach draußen spielen!" Wie oft müssen Kinder diesen Satz hören. Diese Woche ist das nun ein bisschen anders - Kinder sollen so viel Zeit wie möglich im Kino verbringen. Denn beim 45. Internationalen Kinderfilmfestival im mährischen Zlin werden 418 Filme aus 43 Ländern für Kinder und Jugendliche gezeigt. Bára Procházková berichtet.

Download: RealAudio

Foto: CTKFoto: CTK "Unser Anspruch ist es, Filme für und nicht über Kinder zu bieten. Und zwar aus der ganzen Welt", sagen die Organisatoren. Der Direktor des Filmfestivals, Viteslav Jandak, erklärt, warum dieses Festival anders ist als andere Filmfestspiele:

"Auf diesem Festival herrscht mehr Jubel und Trubel als bei anderen, denn zur Eröffnung waren hier 1300 Kinder anwesend. Das war das größte Kino in ganz Tschechien. Das macht uns einzigartig. Außerdem ist es ein sehr bekanntes Festival, es freut mich, dass sein Ruhm sogar bis zur Antarktis und nach Südafrika reicht. Es ist also sehr gut, dass dieses Festival existiert und es ist sehr gut, dass es gerade in Tschechien stattfindet. Ich wäre froh, wenn es auch tschechische Filmemacher bekannter macht."

Der Schwerpunkt dieses Jahrgangs liegt bei Filmen aus skandinavischen und baltischen Ländern, die in der Kinderfilmproduktion zur Spitze zählen, so die Organisatoren. Die Zuschauer können auch den allerersten Film sehen, der in der tatarischen Sprache Kuktau gedreht wurde. Ein Teil des Programms wird auch den Jubiläen von Hans Christian Andersen und Jules Verne gewidmet. Viteslav Jandak ist mit dem Verlauf des Festivals zufrieden, nur länger könnte es sein, so Jandak:

"Das Festival hat immer erst am Montag begonnen, dann haben wir den Anfang auf den Sonntag verschieben müssen. Aber die Menge an Filmen kann man kaum schaffen. Wir haben im Moment 417, nicht 418 Filme, weil ein chinesischer Film gerade noch irgendwo in Europa herumfliegt. Ich hoffe, dass auch dieser rechtzeitig ankommt. Die Zukunft sieht meiner Meinung nach so aus, dass wir schon freitags anfangen müssen, und das Festival dann zehn Tage lang bis zum Sonntag geht. Sonst können wir die Menge der Filme nicht zeigen und das große Interesse nicht befriedigen."

Michael York in Begleitung seiner Frau Pat (Foto: CTK)Michael York in Begleitung seiner Frau Pat (Foto: CTK) Die Qualität der Filme wird eine Fach- sowie eine Kinderjury beurteilen, in der unter anderem die deutsche Produzentin Uschi Reich die Filme bewerten wird. Nach Zlin ist auch der britische Schauspieler Michael York in Begleitung seiner Frau Pat gekommen. Sie hat im Rahmen des Festivals ihre Ausstellung von Fotografien bekannter Persönlichkeiten eröffnet:

"Mit meinem Ehemann Michael habe ich euer Land in den letzten Jahren mehrmals besucht und ich muss sagen, dass wir es sehr lieb gewonnen haben. Ich bin sehr froh, dass ich hier meine Fotografien ausstellen kann. Mein Mann hat gesagt, dass ich verrückt bin, wenn ich meine Fotografien auf einem Kinderfilmfestival ausstellen möchte. Dann aber fand er diesen Gedanken auch gut."

Artikel bookmarken

Nicht verpassen

In dieser Ausgabe finden Sie auch

Auch nach niederländischem Nein: Tschechische Regierung für EU-Verfassung

Gerald Schubert

In der Tschechischen Republik wird seit Monaten eine besonders intensive Debatte rund um den Europäischen Verfassungsvertrag geführt....mehr...

In Tschechien gibt es die erste "Babyklappe"

Silja Schultheis

In Tschechien gibt es seit Mittwoch die erste "Babyklappe". Unter dem Deckmantel der Anonymität können Mütter hier ihre neugeborenen...mehr...

Ähnliche Artikel

mehr...

Rubrikenarchiv

mehr...

Aktuelle Sendung in Deutsch