Experimentell: Noise NoD im Roxy

Vom 1. Februar bis zum vergangenen Mittwoch konnte man im Prager Kulturzentrum Roxy ungewöhnlichen Tönen lauschen. Noise NoD hieß die einwöchige Aktion.

Foto: www.roxy.czFoto: www.roxy.cz Das Prager Roxy am vergangenen Dienstag. Man betritt die oben gelegene Galerie und stutz zunächst einmal. Die Decke ist mit Plastikinstallationen geschmückt, Leinwände sind zu sehen und allerlei technisches Gerät. Vom alten Radio über manipulierte Plattenspieler bis zum Laptop. Beim Noise NoD bekamen die Prager also etwas auf die Ohren - und Augen. Das war experimentelle Kunst, in Form von Video, Musik, Performance und Installationen. Noise ist eine Kunst- und Musikrichtung, die hauptsächlich Alltagsgeräusche verwendet. Die werden dann per Computer bearbeitet, so entsteht etwas Neues. Internationale Künstler haben das im Roxy umgesetzt. Veranstalter Petr Kruselnicky erklärt, warum er gerade diese kuriose Kunst nach Prag gebracht hat:

"Ich habe diese Künstler hierher eingeladen, weil ich sie und ihre Kunst in Prag zeigen möchte und weil ich das Gefühl habe, dass diese Szene in Prag fehlt. In Berlin ist die Szene was Kunst betrifft vielfältiger und größer. Berlin ist für mich eine multikulturelle Stadt."

Gerätegewirr plus Geräuschkulisse. Ist das nun Kunst oder Krempel? Kunst zeichnet sich - unter vielem anderen - durch eine Wirkung auf den Betrachter aus. Bei der Veranstaltung Noise NoD beeinflussen sich mehrere Elemente, wie Video und Musik, gegenseitig. So entsteht ein neuer Eindruck.

Die Künstler kommen aus der ganzen Welt, zum größten Teil aus Europa und besonders viele aus Berlin. Unter anderem reiste aus der deutschen Hauptstadt der Salonbruit - der Geräuschsalon an. Klassische Kunst muss sich oftmals den Vorwurf gefallen lassen, sie sei zu intelektuell, zu weit weg von den Menschen. Auch bei moderner Kunst besteht dieser Verdacht. Laurent Lavole vom Salonbruit dazu:

"Wir wollen das den Leuten als eine andere Form von Musik vorstellen und nicht als etwas besonders Schweres oder Intelektuelles."

Welcher Eindruck bleibt vom Noise NoD? Vielleicht ist es die kleine Ratlosigkeit, die inspiriert. Auf alle Fälle ist es eine neue Erfahrung und dafür ist Prag ja bekannt: als Raum für neue Kunstformen - oder wie Petr Kruselnicky Noise zusammenfasst - eine Massage mit Tönen und Geräuschen.