Das Bild Tschechiens im In- und Ausland

Kunst- und Designstudenten präsentieren ihre Sicht auf das Land in Zeichnungen und Plakaten.

Monika Koblerová (Foto: Martina Schneibergová)Monika Koblerová (Foto: Martina Schneibergová) Vor 100 Jahren, am 28. Oktober 1918, wurde die Tschechoslowakische Republik gegründet. Aus diesem Anlass planen die Tschechischen Zentren für ihre Besucher im Ausland eine Serie von Veranstaltungen. Die erste davon ist eine Wanderausstellung von Plakaten, die von Kunst- und Designstudenten aus Plzeň / Pilsen entworfen wurden. Die Schau mit dem Titel „CzechImage“ ist in der Galerie der Tschechischen Zentren in Prag zu sehen.

Die Plakate und Zeichnungen vermitteln den Blick junger Menschen auf die tschechische Geschichte und Identität. Monika Koblerová ist geschäftsführende Leiterin der Tschechischen Zentren. Sie hat die Ausstellung mitinitiiert.

„Das Projekt mit dem Titel ,Czech Image‘ entstand in der Zusammenarbeit mit der Ladislav-Sutnar-Fakultät für Design und Kunst in Pilsen. Wir haben die Studenten angesprochen und wollten wissen, wie sie die Tschechische Republik im Ausland präsentieren würden. Die Plakate und Zeichnungen, die sie darauf entworfen haben, werden zurzeit in Prag ausgestellt. Sie sind danach aber auch im Ausland zu sehen. Die Chefs der Tschechischen Zentren werden zudem Kunststudenten im Ausland auffordern, ihre Vorstellung von Tschechien in Form von Plakaten zu gestalten. Das Ergebnis wollen wir dann mit den tschechischen Entwürfen vergleichen. Das Bild Tschechiens in den Augen junger Menschen aus dem Ausland interessiert uns sehr. Darauf bin ich wirklich gespannt.“

Lucie Marková: Pilz (Foto: Martina Schneibergová)Lucie Marková: Pilz (Foto: Martina Schneibergová) Die Vertreter der Tschechischen Zentren möchten nachfolgend eine breitere Diskussion über das Bild Tschechiens im Ausland anregen, sagt Monika Koblerová.

„Wir möchten uns darüber unterhalten, welche Attributen der Tschechischen Republik wir im Ausland präsentieren sollten. Zudem möchten wir erfahren, was wir an unserer Arbeit verbessern können. Wir planen Podiumsdiskussionen sowie Gespräche mit interessanten Persönlichkeiten zum Bild Tschechiens im Ausland.“

Die besten Plakate der ausländischen Studenten sollen aber zunächst in Tschechien gezeigt werden. Erst in der Folge ist eine vergleichende Ausstellung mit ausgewählten Werken tschechischer Studenten angedacht.

„Um die jungen Designer und Künstler zu motivieren, vermitteln wir den tschechischen Studenten einen Residenzaufenthalt in einem der Tschechischen Zentren. Die ausländischen Studenten können wiederum zu einem Studienaufenthalt nach Tschechien kommen und dadurch unser Land genauer kennenlernen.“

Monika Koblerová möchte die Ausstellung in möglichst vielen Tschechischen Zentren zeigen. Ob sich das innerhalb eines Jahres schaffen lässt, sei jedoch unsicher:

„Wir hoffen das Projekt noch im kommenden Jahr fortzusetzen. In jedem Fall aber dürfte die Ausstellung in München, Berlin und Wien zu sehen sein.“

 

Die Ausstellung „Czech Image“ ist bis 15. März in der Galerie der Tschechischen Zentren in Prag in der Straße Rytířská Nr. 31 zu sehen. Die Galerie ist montags bis samstags geöffnet, und zwar unter Woche von 11 bis 18 Uhr und am Samstag von 11 bis 17 Uhr.

Ab Sonntag bis zum darauf folgenden Samstag können Sie abstimmen, welcher Song aus der Woche Ihnen am meisten gefallen hat. (mehr...)