Zeman in der Slowakei: Tschechisches Haus und Jahrestage

Dass es bisher keine tschechische Kulturvertretung in Bratislava gebe, sehe er als letzte ungelöste Frage zwischen Tschechien und der Slowakei. Dies sagte Staatspräsident Miloš Zeman nach einem Treffen mit seinem slowakischen Amtskollegen Andrej Kiska in Štrbské Pleso in der Hohen Tatra. Die Staatsoberhäupter berieten sich bei ihrem Treffen außerdem über gemeinsame Feierlichkeiten zum 100. Jahrestag der Gründung der Tschechoslowakei. Kiska sicherte dabei einen Besuch Prags am 28. Oktober zu, also dem eigentlichen Geburtstag der ersten gemeinsamen Republik.

Präsident Zeman ist derzeit bei seinem zweiten Antrittsbesuch im östlichen Nachbarland. Traditionell ist dies das erste Reiseziel für tschechische Staatsoberhäupter. Bei seiner Visite will Zeman außerdem noch mit dem neuen slowakischen Premier Peter Pellegrini sprechen.