Zeman fordert mehr Kompetenzen für den tschechischen Staatspräsidenten

Amtsinhaber Miloš Zeman hat mehr Kompetenzen für den tschechischen Staatspräsidenten gefordert. Unter anderem nannte er die Möglichkeit, Gesetzesinitiativen zu starten. Zudem solle das Veto des Präsidenten nicht mehr so leicht von den Abgeordneten überstimmt werden können, wie Zeman am Donnerstag im privaten Fernsehsender TV Barrandov ausführte.

Seinen Vorstoß begründete Zeman mit der Direktwahl des Staatsoberhauptes. Diese gebe dem Präsidenten ein stärkeres Mandat als früher. Miloš Zeman ist der erste direkt gewählte tschechische Staatspräsident. Im Januar finden erneut Präsidentschaftswahlen statt. Insgesamt zehn Kandidaten haben bisher ihre Bewerbung angekündigt, darunter auch Zeman.