Winterwetter sorgt für Verkehrsbeeinträchtigung und Smog

Das winterliche Klima hat am Sonntagvormittag einmal mehr die Verkehrslage und die Lebensqualität in Tschechien beeinträchtigt. Schneeschauer behinderten den Straßenverkehr im südböhmischen Bezirk Jindřichův Hradec / Neuhaus, mit Schnee- und Eisglätte hatten die Kraftfahrer im Riesengebirge und im Kreis Liberec / Reichenberg zu kämpfen. Schneeschauer und Nebel zwangen ebenso die Verkehrsteilnehmer im Bezirk Pelhřimov / Pilgrams zu großer Vorsicht.

Derweil müssen die Einwohner des Mährisch-Schlesischen Kreises erneut eine erhöhte Luftverschmutzung ertragen. An mehreren Messstellen wurde die zulässige Feinstaubkonzentration von 50 Mikrogramm je Kubikmeter Luft um das Doppelte bis Dreifache überschritten. Am stärksten war der Smog an der Messstelle Věřňovice / Willmersdorf bei Karviná / Karwin, hier wurden 157 Mikrogramm Feinstaub auf einen Kubikmeter Luft registriert. Dies gab das Tschechische Hydrometeorologische Institut (ČMHÚ) bekannt.