Weniger Menschen beantragen in Tschechien Asyl

Nur 590 Menschen haben bis Ende Mai in Tschechien um Asyl ersucht. Das sind 72 Anträge weniger, als noch im Vorjahr. Dies geht aus aktuellen Zahlen des Amtes für Asyl und Migration des Innenministeriums hervor, die am Dienstag veröffentlicht wurden. Am häufigsten baten Ukrainer um Schutz in Tschechien, gefolgt von Aserbaidschanern und Georgiern. Aus Syrien haben lediglich 27 Menschen in Tschechien Asyl beantragt.