Vor Senatswahlen werden 17 Wahlbezirke neu abgesteckt

Vor den Teilwahlen zum tschechischen Senat im Herbst werden die Grenzen von 17 Wahlbezirken neu abgesteckt. Einem entsprechenden Gesetzesvorschlag hat die Regierung am Mittwoch zugestimmt.

Die Änderungen sind wegen des Bevölkerungsanstiegs in Tschechien nötig geworden. Dadurch ist auch die Durchschnittsgröße von Wahlbezirken gestiegen, und zwar auf gut 130.000 Einwohner. Die Abweichungen dürfen maximal15 Prozent nach oben oder nach unten betragen. Deswegen müssen nun einige Wahlbezirke neu bemessen werden.