Von tschechoslowakischen Piloten abgeschossen: deutsches Weltkriegs-U-Boot gefunden

In der dänischen Nordsee ist das Wrack eines seltenen deutschen U-Boots aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. Es sei das modernste U-Boot gewesen, das die Deutschen im Krieg gebaut haben, sagte der Direktor des Seekriegs-Museums Jütland der Nachrichtenagentur Ritzau. Bei einem Scan des Meeresbodens sei das Boot etwa zehn Seemeilen nördlich von Skagen aufgetaucht, teilte das Museum am Freitag mit.

Das U-Boot war am 6. Mai 1945 von tschechoslowakischen Piloten im Dienste der Royal Air Force versenkt worden. Der Abschuss wird dem Flieger Jindřich Beneš vom 311. Bombergeschwader zugeschrieben. Nur zwei U-Boote des sogenannten Typs XXI waren während des Krieges von den Deutschen eingesetzt worden. Das andere liegt als Museumsboot in Bremerhaven.