Volleyball: Spanier Falasca übernimmt tschechisches Nationalteam der Männer

Die tschechische Volleyballnationalmannschaft der Männer hat einen neuen Trainer. Der Spanier Miguel Angel Falasca unterschrieb am Donnerstag einen Zweijahresvertrag mit dem tschechischen Verband. Zuletzt hatte Zdeněk Šmejkal die Volleyballer geführt, die erhofften Erfolge stellten sich aber nicht ein. Falasca solle nun internationale Trends nach Tschechien bringen, hoffen die Funktionäre. Letzter ausländischer Trainer bei den Volleyballern war der Niederländer Stewart Bernard, er hörte 2013 auf.

Als nächstes Ziel soll Falasca das tschechische Team zur Europameisterschaft im kommenden Jahr führen. Miguel Angel Falasca hat zuletzt die polnische Mannschaft PGE Skra Belchatow gecoacht.