Veterinärmediziner warnen vor Hunden aus Rumänien

Tschechische Veterinärmediziner haben bei einer Stichkontrolle eine rumänische Organisation enthüllt, die Hunde nach Tschechien schickt. Die Organisation mit Sitz in Bukarest gibt beim Hundetransport falsche Empfängeradressen an. Es ist nicht klar, wo die Hunde landen. Hinter den falschen Adressen seien Bemühungen, Veterinärkontrollen zu meiden, teilte der Sprecher der staatlichen Veterinärverwaltung, Petr Vorlíček, am Freitag mit. Es könne sein, dass die Hunde an Tollwut leiden. Die Veterinärmediziner forderten die Öffentlichkeit auf, nicht auf Angebote von Tieren von der Straße und aus den ausländischen Tierheimen zu reagieren.