Verlängerung der Metrolinie A wird über eine Million Euro kosten

Die Verlängerung der Prager Metrolinie A vom Stadtteil Motol bis zum Václav-Havel-Flughafen wird umgerechnet etwas über eine Milliarde Euro kosten. Die Fertigstellung der neuen Trasse einschließlich ihrer vorherigen Projektdokumentation wird elf Jahre in Anspruch nehmen. Das geht aus einer Analyse der Firma Metroprojekt hervor, über deren Details am Donnerstag die Nachrichtenagentur ČTK informierte.

Metroprojekt hat die Analyse im Auftrag der Prager Verkehrsbetriebe (DPP) durchgeführt. Das Papier gilt auch als wichtige Grundlage für den Magistrat der Hauptstadt vor dessen Entscheidung, die Verlängerung der Metro A zu veranlassen oder nicht. Das vorerst letzte Teilstück der Trasse A wurde vor rund drei Jahren in Betrieb genommen. Es verbindet die Stadtteile Dejvice und Motol.