Verkehrsminister tauscht Hälfte des Bahn-Aufsichtsrats aus

Verkehrsminister Dan Ťok (parteilos) hat zu einem personellen Rundumschlag bei der Tschechischen Bahn ausgeholt. Am Freitag entließ der Ressortchef den Aufsichtsrats-Chef Milan Feranc sowie vier weitere Mitglieder des neunköpfigen Gremiums. Zukünftig soll Ex-Verkehrsminister Petr Moos das Ruder übernehmen, wie Ťok bei einer Pressekonferenz bestätigte.

Der neue Aufsichtsrat soll in Kürze eine neue Leitung des Staatsunternehmens wählen. Ein Austausch des Managements sei nötig geworden, um die Konkurrenzfähigkeit der Bahn zu garantieren, so Ťok. In den kommenden Jahren müssen nämlich öffentliche Ausschreibungen für den Betrieb wichtiger Strecken stattfinden.