Verkehrsbilanz 2017: 44 Radfahrer bei Unfällen in Tschechien getötet

Insgesamt 44 Fahrradfahrer sind im vergangenen Jahr bei Verkehrsunfällen in Tschechien getötet worden. Weitere 353 Radfahrer wurden schwer verletzt. Dies teilte Roman Budský vom „Team Straßenverkehrssicherheit“ am Samstag mit.

Anlass dafür war der Start einer Kampagne für die Nutzung von Fahrradhelmen. „Na kole jen s přilbou“ (Nur mit Helm aufs Fahrrad) soll gerade die Zahl von Toten und Verletzten bei Unfällen mit Fahrrädern reduzieren helfen.