Verbraucherpreise in Tschechien um 2,7 Prozent zum Vorjahr gestiegen

Die Verbraucherpreise in Tschechien sind im September im Jahresvergleich um 2,7 Prozent gestiegen. Gegenüber dem Vormonat August hat die Inflationsrate um zwei Prozentpunkte zugelegt. Dies gab das Tschechische Statistikamt (ČSÚ) am Montag bekannt.

Der Zuwachs ist vor allem auf den Preisanstieg bei Lebensmitteln zurückzuführen. Butter zum Beispiel hat sich um 55 Prozent verteuert, der Preis für ein Stück Butter lag im September bei umgerechnet 2,22 Euro.