Unfallstatistik: 502 Verkehrstote im Jahr 2017

Auf Straßen Tschechiens sind im vergangenen Jahr 502 Menschen tödlich verunglückt. Das sind 43 Personen weniger als 2016. Die Zahl an Verkehrstoten war die geringste seit 1961, als die Polizei die Unfallstatistik einführte. Insgesamt registrierte die Polizei im vergangenen Jahr 103.821 Verkehrsunfälle, das sind 4957 mehr als im Vorjahr 2016. Die Zahlen wurden am Freitag von der Polizei veröffentlicht.

Die Folgen der Verkehrsunglücke wiesen in der letzten Zeit einen positiven Trend auf und seien weniger tragisch als zuvor, wie der Chef der Verkehrspolizei Tomáš Lerch sagte. Ihm zufolge fühlen Teilnehmer im Straßenverkehr mehr Verantwortung. Außerdem seien die Fahrzeuge sicherer, so Lerch.