Umfrage: Tschechen sehen Bücher als beste Informationenquelle an

Als die beste Quelle, um wissenswerte und vertrauenswürdige Informationen zu erlangen, sehen die Tschechen Bücher an. Demgegenüber trauen sie den Berichten in Fernsehen und Rundfunk am wenigsten. Rund zwei Drittel der Tschechen suchen vor allem Informationen, die unterhaltend sind. Für ihre persönliche Entwicklung und Bildung nutzen 45 Prozent der Befragten die Auswahl von Büchern oder Fernsehsendungen oder das Surfen im Internet. Das geht aus den Ergebnissen einer Umfrage der Meinungsforschungsagentur Stem/Mark hervor, die vom Verlagshaus Grada in Auftrag gegeben wurde.

Büchern als Informationsquelle vertrauen 93 Prozent der Tschechen. Demgegenüber glauben an eine seriöse Berichterstattung im Fernsehen und Radio nur 52 beziehungsweise 55 Prozent. Das Internet wird von 85 Prozent der Befragten als vertrauenswürdig angesehen, 90 Prozent stützen sich auf Schulungen oder Workshops, und 83 Prozent auf interaktive Bildungskurse.