Ukraine protestiert gegen Fahrt zweier tschechischer Abgeordneter in den Donbass

Die Ukraine hat gegen die Fahrt von zwei kommunistischen Abgeordneten aus Tschechien in den Donbass protestiert, die Gegend wird von prorussischen Rebellen kontrolliert. Das ukrainische Außenministerium forderte die tschechische Regierung und das tschechische Parlament auf, sich von der Reise zu distanzieren. Das Außenministerium in Prag gab am Samstag bekannt, es habe noch keine offizielle Protestnote aus Kiew erhalten. Wie die Presseagentur Interfax-Ukraine berichtete, wollten die Abgeordneten Zdeněk Ondráček und Stanislav Mackovík bei ihrem dreitägigen Aufenthalt Informationen über die militärische Lage und den Stand der Menschenrechte im Donbass sammeln. Sie sollen dabei über Russland eingereist sein. Die Ukraine hatte schon früher ein Einreiseverbot gegen Ondráček verhängt.