Tschechischer Skifahrer von Lawine in französischen Alpen getötet

Bei Lawinenabgängen in den französischen Alpen sind am Dienstag zwei Männer getötet worden – ein 37-jähriger Spanier und ein 30-jähriger Tscheche. Beide Skifahrer waren abseits der markierten Pisten unterwegs. Den Tschechen hat die Lawine in Saint-Colomban-des-Villards unweit des Wintersportzentrums Sybelles erfasst. Er konnte nur noch tot geborgen werden. Allein im Skigebiet von Courchevel, wo der Spanier tödlich verunglückte, musste der Bergrettungsdienst am Dienstag zu acht Lawinen ausrücken. Im vergangenen Winter sind in den Lawinen der Savoyer Alpen 45 Menschen gestorben.