Nachrichten Tschechischer Skifahrer von Lawine in französischen Alpen getötet

06-01-2016 11:54 | Lothar Martin

Bei Lawinenabgängen in den französischen Alpen sind am Dienstag zwei Männer getötet worden – ein 37-jähriger Spanier und ein 30-jähriger Tscheche. Beide Skifahrer waren abseits der markierten Pisten unterwegs. Den Tschechen hat die Lawine in Saint-Colomban-des-Villards unweit des Wintersportzentrums Sybelles erfasst. Er konnte nur noch tot geborgen werden. Allein im Skigebiet von Courchevel, wo der Spanier tödlich verunglückte, musste der Bergrettungsdienst am Dienstag zu acht Lawinen ausrücken. Im vergangenen Winter sind in den Lawinen der Savoyer Alpen 45 Menschen gestorben.

Artikel bookmarken

Den täglichen Nachrichtenüberblick finden Sie ab ca. 20:00 Uhr hier.

Alle Artikel

Fußball: Ivanschitz wechselt zu Viktoria Pilsen

20-01-2017 14:33 | Till Janzer

Der ehemalige österreichische Nationalspieler Andreas Ivanschitz wechselt zum tschechischen Fußball-Meister Viktoria Pilsen. Man habe sich auf die Vertragsbedingungen geeinigt, teilte Spielerberater Pavel Zíka mit. Demnach soll sich Ivanschitz bereits am Freitag dem Wintertraining der Pilsner in Spanien anschließen. Der Verein selbst hat dies nicht bestätigt. Laut Zíka muss der 33-jährige Mittelfeldspieler noch den Gesundheitscheck absolvieren, bevor der Vertrag unterschrieben werde.

Andreas Ivanschitz war zuletzt in den USA bei Seattle unter Vertrag. Seine Profikarriere begann er bei Rapid Wien. Von 2009 bis 2013 war Ivanschitz beim deutschen Bundesligaklub Mainz 05. Dabei kam er auf 104 Einsätze und erzielte 22 Tore. 

Das Wetter am Samstag, 21. Januar

20-01-2017 14:14 | Till Janzer

Am Samstag ist es in Tschechien meist sonnig. Nur in Nordost- und Südböhmen kann sich auch über den Tag eine Nebeldecke halten. Vereinzelt ist dann leichter Schneefall möglich. Die Tageshöchsttemperaturen liegen bei -6 bis -2 Grad Celsius, unter Nebel nur bis -9 Grad. In Höhenlagen um 1000 Meter leichter Frost. 

Opposition zieht wegen Immissionsschutzgesetz vor Verfassungsgericht

20-01-2017 14:09 | Till Janzer

Die konservative Opposition klagt vor dem Verfassungsgericht gegen das neue Immissionsschutzgesetz. Die Parteien TOP 09 und ODS wenden sich dabei vor allem gegen einen Passus, der den Behörden erlaubt, Heizkessel zu kontrollieren. Der Passus ist eine Reaktion darauf, dass die Haushalte in Tschechien aus Spargründen zunehmend mit luftverschmutzendem Material heizen. Dass die Heizkessel-Kontrollen auch ohne vorherigen Gerichtsbeschluss erfolgen können, verstößt aber laut Oppositionspolitikern gegen die Verfassung,. Umweltminister Richard Brabec (Partei Ano) beteuerte, er habe sich im Vorfeld mit Verfassungsexperten beraten. 

Drei Tote nach Unfall an Bahnübergang in Westböhmen

20-01-2017 13:57 | Till Janzer

Beim Zusammenstoß eines Reisezugs mit einem Auto sind in Westböhmen drei Menschen ums Leben gekommen. Die Lokomotive erfasste das Fahrzeug am Freitag an einem unbeschrankten Bahnübergang in der Gemeinde Vejprnice bei Plzeň / Pilsen und schleifte es über 150 Meter mit. Der Bahnverkehr auf der Strecke zwischen Pilsen und Furth im Wald in der Oberpfalz war wegen der Bergungsarbeiten für mehr als drei Stunden unterbrochen. 2016 ist es zu 175 Kollisionen an tschechischen Bahnübergängen gekommen. Dabei starben 45 Menschen. 

Ex-Außenminister Kinkel: Deutsch-tschechische Beziehungen auf solidem Fundament

20-01-2017 12:58 | Till Janzer

Die Beziehungen zwischen Deutschen und Tschechen stehen auf einem „soliden Fundament“. Dies sagte der frühere bundesdeutsche Außenminister Klaus Kinkel am Donnerstag bei einer Rede in Prag. Zugleich kritisierte er die „kategorische Ablehnung verbindlicher EU-Flüchtlingsquoten“ durch die tschechische Regierung. Dies habe zu einer gewissen Eintrübung geführt, so der 80-jährige FDP-Politiker. Kinkel sprach bei einem Festakt der Friedrich-Naumann-Stiftung zum 20-jährigen Bestehen der Deutsch-Tschechischen Erklärung. Er selbst hatte am 21. Januar 1997 die Erklärung zusammen mit Bundeskanzler Helmut Kohl für die deutsche Seite unterschrieben. 

Tennis: Fed-Cup-Team mit Plíšková, Strýcová, Šafářová und Siniaková

20-01-2017 11:11 | Markéta Kachlíková

Für den Auftakt des tschechischen Fed-Cup-Teams gegen Spanien hat Team-Kapitän Petr Pála die Nominierung bekanntgegeben. Karolína Plíšková und Barbora Strýcová sollen das tschechische Team führen. Nach einer gesundheitlich bedingten Pause im vergangenen Jahr schließen sich ihnen Lucie Šafářová und überhaupt zum ersten Mal auch die 20-jährige Kateřina Siniaková an. Pála gab dies am Freitag bei den Australian Open in Melbourne bekannt. Die Begegnung findet am 11. und 12. Februar in Ostrava / Ostrau statt. 

Umweltminister: Senatsentwurf des Naturschutzgesetzes gefährdet Nationalparks

20-01-2017 10:30 | Markéta Kachlíková

Umweltminister Richard Brabec (Partei Ano) hat die Änderungen des Senat am neuen Gesetz über den Naturschutz kritisiert. Die Änderungen gefährdeten den Fortbestand der Nationalparks, so der Minister. Laut Brabec degradiert der Entwurf die Nationalparks zu Gebieten mit wesentlich geringerem Schutzstatus als bisher. Der Minister forderte daher das Abgeordnetenhaus, den Senatsentwurf abzulehnen und das Gesetz in seiner ursprünglichen Form zu billigen. 

Ausstellung in Ústí zeigt deutsche Architektur in Böhmen

20-01-2017 10:14 | Markéta Kachlíková

Eine Ausstellung über deutsche Architektur in den böhmischen Ländern von 1848 bis 1891 ist seit Donnerstag im Stadtmuseum von Ústí nad Labem / Aussig an der Elbe zu sehen. Das größte Exponat ist das Museumsgebäude selbst. Es wurde vom Wiener Architekten Augustin Krumholz entworfen und war ursprünglich eine Schule mit einem prunkvollen Saal für die Sitzungen des Stadtrates. Die Ausstellung mit dem Titel „Ein fremdes Haus?“ läuft bis 16. April. 

Smogalarm in den meisten Kreisen

20-01-2017 09:44 | Markéta Kachlíková

Für die meisten Kreise Tschechiens und für Prag gilt Smogalarm. Wie das Hydrometeorologische Institut mitteilte, wurde der zulässige Zwölf-Stunden-Wert für die Feinstaubkonzentration überschritten, er liegt bei 100 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft. Im Bezirk Třinec in Mährisch-Schlesien gilt die Regulierungsstufe, einige Fabriken müssen daher ihren Betrieb drosseln. 

Sobotka: EU muss gegen Populismus und Extremismus vorgehen

20-01-2017 09:34 | Markéta Kachlíková

In Europa verbreiten sich laut Premier Bohuslav Sobotka (Sozialdemokraten) Zweifel an der Zukunft der europäischen Integration. Außerdem wüchsen Populismus, Nationalismus und Extremismus, so der tschechische Regierungschef bei einem Treffen mit Botschaftern des Landes am Donnerstag in Prag. Für die weitere Entwicklung sei die Aktionsfähigkeit der Europäischen Union entscheidend, betonte Sobotka. Der Premier lobte die Verankerung Tschechiens in den europäischen und transatlantischen Strukturen. Sie sei alternativlos und garantiere Prosperität und Sicherheit, so Sobotka. 

Nicht verpassen

Meistgelesen

Archiv

Januar 2017

MoDiMiDoFrSaSo
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031

Dezember 2016

MoDiMiDoFrSaSo
1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031

November 2016

MoDiMiDoFrSaSo
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930

Komplettes Archiv

Ähnliche Artikel

mehr...

Aktuelle Sendung in Deutsch