Nachrichten Tschechischer Präsident bekommt Negativpreis für Frauenfeindlichkeit

08-03-2016 17:23 | Lothar Martin

Der tschechische Präsident Miloš Zeman ist mit einem Negativpreis für frauenfeindliche Äußerungen bedacht worden. Der 71-Jährige bekomme den „Sauren Frosch“ unter anderem für seine Kritik an der Verschleierung muslimischer Frauen, teilte die gleichnamige Bürgerinitiative am Dienstag in der Hauptstadt Prag mit. „Wir werden um die Schönheit der Frauen gebracht“, hatte Zeman im vorigen Jahr bei einer Begegnung mit Bürgern gesagt. Er könne sich Frauen vorstellen, bei denen das eine Verbesserung wäre, aber nur wenige und keine der Anwesenden, fügte er hinzu.

Zeman hatte in den vergangenen Monaten wiederholt mit islamfeindlichen Äußerungen Kritik ausgelöst. Ende vergangener Woche rief ihn der tschechische Senat in einer Entschließung zu mehr Zurückhaltung auch in der Flüchtlingskrise auf. Fast zwei Drittel der Tschechen (63 Prozent) sprachen dem Präsidenten derweil ihr Vertrauen aus, wie aus einer ebenfalls am Dienstag veröffentlichten Umfrage des Meinungsforschungsinstituts STEM hervorgeht. Das waren acht Prozentpunkte mehr als vor einem Jahr. Zeman nimmt als Präsident überwiegend repräsentative Aufgaben wahr.

Artikel bookmarken

Den täglichen Nachrichtenüberblick finden Sie ab ca. 20:00 Uhr hier.

Alle Artikel

ČSSD-Parteipräsidium will Kurs für Wahlen 2017 festlegen

10-12-2016 11:37 | Lothar Martin

Die tschechischen Sozialdemokraten (ČSSD) wollen zurück in die Erfolgsspur. Am Samstag tagt ihr Parteipräsidium in Prag hinter verschlossenen Türen, um die Gründe für den Misserfolg bei den letzten Regionalwahlen zu erörtern. Weitere Punkte der Tagung sind die Festlegung der Konturen für ein neues Programm und die Vorbereitung des Parteitags, der im März nächsten Jahres stattfinden wird. Zu den Änderungen im Parteiprogramm dürfte die Einführung einer progressiven Steuer zählen. Er wolle dazu seine Vorschläge unterbreiten, sagte Parteichef und Premier Bohuslav Sobotka vor der Tagung gegenüber Medien. Laut Parteivize und Innenminister Milan Chovanec wollen sich die Sozialdemokraten im kommenden Jahr wieder als eine Volkspartei präsentieren, die ihre traditionellen Wähler anspricht. Dies seien vor allem Arbeiter, Familien mit Kindern und Rentner, so Chovanec. 2017 finden in Tschechien Parlamentswahlen statt. 

Segway-Fahrverbot in Prager Altstadt tritt ab Samstag in Kraft

10-12-2016 10:59 | Lothar Martin

Im historischen Zentrum von Prag tritt ab Samstag das Verbot zum Fahren mit Segways in Kraft. Zur Kontrolle der Einhaltung des Verbots wird die Stadtpolizei ihre Streifen verstärken. Bei Nichtbefolgung der Anordnung kann sie Buβgelder von bis zu 2000 Kronen (ca. 74 Euro) geltend machen. Gegen den Betrieb der Segways in der Altstadt beschweren sich schon lange viele Anwohner. Die Stadtväter hatten deshalb im Juli ein Fahrverbot verhängt. Es war jedoch unwirksam, weil es keine entsprechenden Verbotsschilder gab. Die Installierung der mehr als 600 Schilder soll aber nun am Samstag abgeschlossen sein. 

Pfadfinder bringen Friedenslicht aus Bethlehem von Wien nach Tschechien

10-12-2016 10:41 | Lothar Martin

Das Friedenslicht aus Bethlehem kommt ein weiteres Mal nach Tschechien. Am Samstag wird es gegen 18.30 Uhr auf dem Brünner Hauptbahnhof erwartet. Pfadfinder bringen es mit dem Zug aus Wien in die mährische Messestadt. Das Licht gilt als eines der neuen Symbole des Weihnachtfests.

Die tschechischen Pfadfinder erhalten das Licht diesmal in der syrischen orthodoxen Kirche in Wien. Am Sonntag bringen sie es dann in die Brünner Kathedrale und übergeben es an Bischof Vojtěch Cikrl. Nach Beendigung der feierlichen Messe am Sonntag können Interessenten am Licht teilhaben und es in Laternen oder auf brennenden Kerzen mit nach Hause nehmen. Am Samstag, dem 17. Dezember, wollen die Pfadfinder das Licht dann in alle Teile des Landes bringen. 

Laut Umfrage haben 700 Kneipen wegen Registrierkassenpflicht aufgehört

09-12-2016 17:28 | Lothar Martin

Nach der Einführung der Registrierkassenpflicht in Tschechien haben binnen einer Woche rund 700 Wirtshäuser ihre Pforten geschlossen. Es sind in der Mehrzahl kleine Kneipen, die kein warmes Essen anbieten. Das geht aus einer Umfrage des Landesverbandes der örtlichen Selbstverwaltungen hervor, deren Ergebnisse am Freitag veröffentlicht wurden. Vom Niedergang des Kleingewerbes in Lokalen und Geschäften sind unmittelbar 600 bis 900 Gemeinden betroffen, bestätigen die jeweiligen Bürgermeister. Wegen der Geringfügigkeit ihrer Einnahmen sind die Betreiber von Kneipen und kleinen Läden kaum in der Lage, größere Investitionen zu tätigen einschließlich der Registrierkasse. Seit dem Beginn der Registrierkassenpflicht (1. Dezember) für Hoteliers und Gaststättenbetreiber sind bereits 21,8 Millionen Quittungen bei der Finanzbehörde eingegangen. Es soll aber auch 851 Fälle geben, wo eine Quittung nicht an den Zahler der Rechnung ausgegeben wurde, hieß es. 

Biathlon: Bei Sprintrennen von Pokljuka drei Tschechen in den Top 10

09-12-2016 16:44 | Lothar Martin

Zum Auftakt des Biathlon-Weltcups im slowenischen Pokljuka landeten drei Starterinnen und Starter aus Tschechien am Freitag in den Top 10 der jeweiligen Konkurrenzen. Im Sprint der Frauen belegten Gabriela Koukalová und Eva Puskarčíková den siebten und den achten Platz. Im gleichen Wettbewerb der Männer wurde Michal Krčmář Neunter. Während Puskarčíková und Krčmář beim Schießen fehlerfrei blieben, musste Koukalová eine Strafrunde laufen. Dadurch verpasste die Gesamt-Weltcupsiegerin des Vorjahres nicht nur eine bessere Platzierung, sondern auch eine günstigere Ausgangsposition für die Verfolgung. Die Rennen wurden von Laura Dahlmeier (Deutschland) und Martin Fourcade (Frankreich) gewonnen. Beide Sieger haben ihre Führung im Weltcup somit ausgebaut. 

Drei Ex-Manager von Key Investments zu drei bis fünf Jahre Haft verurteilt

09-12-2016 16:25 | Lothar Martin

Drei ehemalige Vorstandsmitglieder der Finanzgesellschaft Key Investments sind am Freitag vor einem Prager Gericht wegen fragwürdigen Umgangs mit dem Geld ihrer Klienten zu hohen Strafen verurteilt worden. Sie nutzten dabei die Nachlässigkeit und Unkenntnis ihrer Kunden, um zwischen 2004 und 2011 hochrisikoreiche Wertpapiere zu kaufen. Der entstandene Schaden beläuft sich auf mindestens 873,7 Millionen Kronen (ca. 32,4 Millionen Euro). Der ehemalige Vorstandsvorsitzende Daniel Brzkovský wurde zu fünf Jahren Haft und einem zehnjährigen Berufsverbot in der Firma verurteilt. Die anderen beiden Angeklagten sind zwei Frauen, sie erhielten Haftstrafen von vier bzw. drei Jahren nebst einem Berufsverbot von sechs bzw. vier Jahren. Die Urteile sind noch nicht rechtskräftig. 

Deutschsprachige „Prager Zeitung“ schließt nach 25 Jahren

09-12-2016 15:48 | Lothar Martin

Die deutschsprachige „Prager Zeitung“ erscheint am 22. Dezember zum letzten Mal. Das teilte das Wochenblatt zu Politik, Wirtschaft und Kultur in Tschechien und Mitteleuropa in seiner aktuellen Ausgabe mit. Die Redaktion war am Freitag für eine Stellungnahme nicht zu erreichen, schreibt dpa. Branchenkenner vermuten, dass finanzielle Gründe eine Rolle gespielt haben. Die Schließung fällt mit den Feierlichkeiten zum 25-jährigen Bestehen der Zeitung zusammen, die erstmals am 5. Dezember 1991 erschienen war und sich schnell als wichtiger Mittler zwischen Deutschen und Tschechen etabliert hatte. 

Das Wetter am Samstag: wolkig mit Reif und Regen, später heiter, bis 11 Grad

09-12-2016 14:54 | Lothar Martin

Am Samstag ist es in Tschechien zunächst wolkig bis bedeckt. Am Vormittag vereinzelt Reif, im Nordosten des Landes auch Regen mit der örtlichen Gefahr von Eisglätte. Von Westen her nimmt die Bewölkung im Tagesverlauf allmählich ab, in der zweiten Tageshälfte heitert es vermehrt auf. Die Tageshöchsttemperaturen liegen bei 7 bis 11 Grad, in Ostmähren aber nur bei 5 Grad Celsius. In Höhenlagen um 1000 Meter werden maximal 7 Grad Celsius erreicht. Es weht ein schwacher bis mäßiger Wind aus West bis Südwest. 

Eishockey: Tschechen Voráček, Pastrňák und Jágr überzeugen in NHL

09-12-2016 14:45 | Lothar Martin

In der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL ist rund ein Drittel der Hauptrunde absolviert. In den bisherigen Punktspielen der Saison haben auch mehrere tschechische Cracks überzeugt, allen voran ein Trio von drei Angreifern. Flügelstürmer Jakub Voráček war der „Man oft he match“ beim jüngsten Heimsieg seiner Philadelphia Flyers über die Edmonton Oilers, für die der Deutsche Leon Draisaitl spielt. Mit einem Tor und drei Assists hatte Voráček maßgeblichen Anteil, dass sein Team einen 3:5-Rückstand noch in einen 6:5-Sieg verwandelte. Mit 28 Punkten, dank zehn Treffern und 18 Vorlagen, liegt Voráček in der Scorer-Wertung der NHL derzeit auf Platz sieben. Der momentan beste Torschütze der Liga ist der Tscheche David Pastrňák, der wie der Kanadier Sidney Crosby den Puck bisher 18 Mal einnetzte. Seine beiden Tore gegen Colorado konnten die 2:4-Heimniederlage seiner Boston Bruins allerdings nicht abwenden. Mit 1:5 verlor auch Florida gegen Pittsburgh. Das Tor für die Panther erzielte Altstar Jaromír Jágr. Es war sein 1882. Scorer-Punkt in der NHL. Zum Zweiten der Ewigen Scorer-Bestenliste, Mark Messier, fehlen Jágr damit noch fünf Punkte. 

Inflation im November übertraf Prognose der Nationalbank deutlich

09-12-2016 14:18 | Lothar Martin

Die jährliche Inflationsrate in Tschechien, die im November registriert wurde, lag um 0,5 Prozent über der Prognose der Tschechischen Nationalbank (ČNB). Das gab der Direktor der Sektion Währungen bei der Zentralbank, Tomáš Holub, am Freitag bekannt. Mit einer Rate von 1,5 Prozent ist die Inflation im Land erstmals seit Ende 2013 wieder über ein Prozent geklettert. Die Novemberrate ist der höchste Wert seit Juni 2013.

Analysten und Chefökonomen erwarten jetzt, dass schon in den ersten Monaten des Jahres 2017 ein zweiprozentiger Anstieg der Inflation erreicht werden könnte. Damit würde sich ein Ziel der Zentralbank erfüllen. Wegen der Befürchtung, dass aus der geringen Inflation sogar eine mittelfristige Deflation werden könnte, hatte sie im November 2013 begonnen, den Kurs der Tschechischen Krone mittels Deviseninterventionen festzuzurren. Diese Maßnahme dürfte die Bank nun im Verlauf des nächsten Jahres beenden, meinen Finanzexperten. 

Nicht verpassen

Meistgelesen

Archiv

Dezember 2016

MoDiMiDoFrSaSo
1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031

November 2016

MoDiMiDoFrSaSo
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930

Oktober 2016

MoDiMiDoFrSaSo
12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31

Komplettes Archiv

Ähnliche Artikel

mehr...

Aktuelle Sendung in Deutsch