Tschechische Wissenschaftler erstellten interaktive Karte der Stadt Mossul

Mitarbeiter des Orientalischen Instituts der tschechischen Akademie der Wissenschaften haben eine interaktive Karte über die verwüsteten Denkmäler in der irakischen Stadt Mossul erstellt. Die Architektur der Stadt wurde von der Zerstörungswut radikaler Mitglieder der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) arg in Mitleidenschaft gezogen. Das Prager Projekt „Gefährdete Architektur der Stadt Mossul“ soll einmal helfen, das historische Zentrum der Stadt am Tigris wiederaufzubauen. Bis Ende August 2015, als die vorerst letzten Satellitenbilder gemacht wurden, haben die Wissenschaftler insgesamt 38 architektonische Objekte registriert, die bis zur Unkenntlichkeit zerstört waren.