Tschechische Polizei ermittelt wegen Entführung von vietnamesischem Geschäftsmann aus Berlin

Die tschechische Polizei hat ebenfalls Ermittlungen aufgenommen wegen der mutmaßlichen Entführung des vietnamesischen Geschäftsmanns Trinh Xuan Thanh aus Berlin. Genauere Informationen könne man aus ermittlungstechnischen Gründen jedoch nicht mitteilen, sagte die Sprecherin des tschechischen Polizeipräsidiums, Ivana Nguyenová. Augenzeugen hatten berichtet, dass der Geschäftsmann am 23. Juli im Berliner Tiergarten zusammen mit einer Begleiterin in ein Auto mit tschechischem Kennzeichen gezerrt worden sei. Trinh Xuan Thanh hatte in Deutschland um Asyl gesucht, weil er sich in Vietnam verfolgt gefühlt hatte. Seit Ende Juli soll er wieder in seiner Heimat sein. Die deutschen Behörden gehen davon aus, dass er von vietnamesischen Agenten verschleppt wurde.