Tschechische Nationalbank hebt Leitzins erneut an

Die tschechische Nationalbank hat zum zweiten Mal in diesem Jahr den Leitzins erhöht. Er werde von 0,25 auf 0,50 Prozent angehoben, teilte ein Sprecher am Donnerstag in Prag mit. Die Nationalbank reagierte damit auf die glänzende wirtschaftliche Entwicklung im Land. So verbesserten die Notenbanker ihre Prognose für dieses Jahr auf 4,5 Prozent Anstieg des Bruttoinlandsproduktes.

Im August hatten die Währungshüter erstmals seit der Finanzkrise den Leitzins wieder angehoben. Die extrem niedrigen Zinsen hatten in Tschechien wie auch andernorts das Ziel, die Kreditvergabe der Banken an Unternehmen sowie private Haushalte zu fördern und damit die Konjunktur anzuschieben.