Tschechien und Österreich verstärken Kooperation im Wissenschaftsbereich

Tschechien und Österreich verstärken ihre Zusammenarbeit im Bereich der Wissenschaft. Ein entsprechendes Memorandum haben der tschechische Außenminister Lubomír Zaorálek (Sozialdemokraten) und der ehemalige österreichische Präsident Heinz Fischer am Donnerstag in Wien unterzeichnet. Ex-Präsident Fischer ist der Vorstandsvorsitzende des Wiener Instituts für die Wissenschaften vom Menschen (IWM). Beide Länder einigten sich nun darauf, das Institut finanziell zu unterstützen. Ziel der Vereinbarung sei es, in Mitteleuropa die Rolle des IWM beim Austausch von Erkenntnissen in den Human- und Sozialwissenschaften zu stärken, informierte das Außenministerium in Prag.