Tschechien präsentiert sich mit Charta 77 und Underground auf Frankfurter Buchmesse

Bei der diesjährigen Frankfurter Buchmesse wird die Tschechische Republik unter anderem durch den Literarturhistoriker Martin Putna und den Schriftsteller Jáchym Topol vertreten. Hauptthema des tschechischen Buchstands werden diesmal die Charta 77 und der tschechische Underground sein.

Neben Putna und Topol werden auch der der Schriftsteller Eugen Brikcius oder der Editor und Übersetzer von Underground-Texten, Martin Machovec, die tschechische Präsentation unterstützen. Der Aufbau des nationalen Buchstands wird von der Mährischen Landesbibliothek aus Brno / Brünn sichergestellt. Europas größte Buchmesse wird am 11. Oktober in Frankfurt / Main eröffnet.