Tschechien macht reflektierende Kleidung auf Landstraßen zur Pflicht

Fußgänger sind in Tschechien künftig in bestimmten Situationen verpflichtet, reflektierende Kleidung, Bänder oder Warnwesten zu tragen. Die neue Vorschrift gilt auf Straßen außerhalb geschlossener Ortschaften bei Nebel sowie bei Dunkelheit. Präsident Miloš Zeman unterzeichnete am Donnerstag eine entsprechende Gesetzesänderung. Bei Nichtbeachtung drohen Geldstrafen von bis zu 2500 Kronen (92 Euro). Verkehrsminister Dan Ťok begründete die Änderung damit, dass Autofahrer sehr leicht Fußgänger übersähen. Die neue Regelung tritt im Lauf des Februars in Kraft. In einer Übergangszeit soll die Polizei über die Vorschrift informieren und Reflexbänder in der Bevölkerung verteilen. Zudem läuft eine Infokampagne unter dem Motto „Sehen wir uns?“ an.