Tschechien hilft bei Suche nach entlaufenen Wölfen aus Bayern

Auch im tschechischen Nationalpark Böhmerwald wird nach den in Bayern entlaufenen Wölfen gefahndet. Sechs Tiere waren in der Nacht auf Freitag aus einem Gehege im benachbarten Bayerischen Wald entkommen. Unbekannte hatten nach Angaben der Polizei ein Schloss an einem Tor entfernt. Mittlerweile sind zwei der Wölfe erschossen worden, einer wurde überfahren, informiert dpa. Auf tschechischer Seite war am Samstag und Sonntag ein Wolf nördlich von Železná Ruda / Markt Eisenstein gesichtet worden. Spuren hätten aber nicht gesichert werden können, sagte Martin Starý von der Nationalparkverwaltung in Vimperk / Winterberg am Mittwoch.

In der südöstlichen Hälfte des Böhmerwalds leben fünf wilde Wölfe, ein ausgewachsenes Wolfspaar und seine drei Jungen. Anders als die entlaufenen Gehegewölfe sind diese von Natur aus sehr scheu. Es sei aber zu befürchten, dass sich einer der Gehegewölfe dem wilden Rudel anschließen und seine mangelnde Scheu weitergeben könnte.