Tschechien definiert Prioritäten für Europarats-Vorsitz

Die weitere Entwicklung in der Türkei und die Ukraine sollen Schwerpunkte des tschechischen Vorsitzes des Europarats sein. Dies sagte Außenminister Lubomír Zaorálek nach Gesprächen mit dem Generalsekretär des Europarates, Thorbjörn Jagland. Tschechien wird der Institution in Straßburg von Mai bis November vorsitzen. Das letzte Mal saß Prag dem Europarat vor mehr als 20 Jahren vor.