Nachrichten Tschechien bietet Griechenland Finanzhilfe für Kauf von Fingerabdruckscannern

11-02-2016 14:09 | Till Janzer

Tschechien bietet Griechenland eine Finanzhilfe für den Kauf von Fingerabdruckscannern. Damit wolle man zur besseren Kontrolle des Flüchtlingsstroms beitragen, sagte Außenminister Lubomír Zaorálek nach Gesprächen mit seinem griechischen Amtskollegen Nikos Kotzias in Athen. Das Angebot beläuft sich auf zehn Millionen Kronen (370.000 Euro). Die gleiche Summe hat Tschechien auch der türkischen Küstenwache zugesagt.

Laut den Statistiken der UNO sind von Anfang dieses Jahres bis 10. Februar insgesamt 68.000 Flüchtlinge auf den griechischen Inseln gelandet.

Artikel bookmarken

Den täglichen Nachrichtenüberblick finden Sie ab ca. 20:00 Uhr hier.

Alle Artikel

Wetter am Montag: bewölkt, bis 23 Grad

26-06-2016 18:03 | Markéta Kachlíková

Am Montag ist es in Tschechien bewölkt bis bedeckt, anfangs auf dem meisten Gebiet mit Regen oder Regenschauern. Am Nachmittag klart es mit Ausnahme des nordwestlichen Teils des Landes auf. Die höchsten Temperaturen steigen auf 19 bis 23 Grad, im östlichen Landesteil bis auf 28 Grad Celsius. In Höhenlagen um 1000 Meter erreichen die höchsten Werte 15 Grad Celsius. 

Kanute Fuksa holt vierten EM-Titel nacheinander über 500 Meter

26-06-2016 18:01 | Markéta Kachlíková

Der tschechische Kanute Martin Fuksa hat zum vierten Mal nacheinander den Europa-Meistertitel über 500 Meter geholt. Bei den Europameisterschaften in Moskau verteidigte er am Sonntag Gold vom letzten Jahr in dieser nichtolympischen Disziplin. Er setzte sich mit einem Vorsprung von über 2 Sekunden vor dem Russen Michail Pawlow und vor Oleg Tarnovschi aus Moldawien. Bereits am Samstag erkämpfte Fuksa Bronze im Einzelrennen über 1000 Meter. Dank den gewonnenen Medaillen fühle er sich stark, aber er hoffe, bei den olympischen Spielen noch stärker zu sein, sagte der Kanurenner am Sonntag. 

Tschechien soll an ESA-Weltraumprogrammen Ariane und Vega teilnehmen

26-06-2016 17:45 | Markéta Kachlíková

Tschechien soll sich nach Angaben der Presseagentur ČTK dem prestigevollen Programm der Trägerraketen Ariane und Vega der Europäischen Weltraumagentur (ESA)anschließen. Tschechische Firmen und Forscher sollen sich an der Entwicklung, an Proben und an der nachfolgenden Serienproduktion der Teile für das Trägersystem Ariane 6 beteiligen. Dem Beitritt Tschechiens zum Programm müssen noch andere ESA-Staaten zustimmen, die sich daran bereits beteiligten, teilte ein Sprecher des Verkehrsministeriums mit. Finanzminister Andrej Babiš habe bereits finanzielle Unterstützung für das Programm versprochen. Er wolle die Orientierung der Tschechischen Republik an der Flug- und Weltraumindustrie fördern, so Babiš gegenüber der Agentur ČTK. 

In Ležáky wurde der Opfer des Massakers von 1942 gedacht

26-06-2016 17:24 | Markéta Kachlíková

Mehrere Hundert Menschen haben am Sonntag der Opfer des Massakers von Ležáky durch die Nazis vor 74 Jahren gedacht. An der Gedenkveranstaltung am Ort der früheren Gemeinde nahmen auch hochgestellte tschechische Politiker teil. Der Abgeordnetenhausvorsitzende Jan Hamáček (Sozialdemokraten) bezeichnete Ležáky als einen tragischen Ort, der vor 74 Jahren vom ungeheuren Unheil betroffen worden sei. Am 24. Juni 1942 wurde das Dorf in einem Racheakt für das Attentat auf den stellvertretenden Reichsprotektor Reinhard Heydrich niedergebrannt. Über 50 erwachsene Bewohner der Siedlung wurden ermordet, Kinder wurden verschleppt. 

Zahl der Straftaten in Tschechien ist rückläufig

26-06-2016 16:12 | Markéta Kachlíková

Die Zahl der Straftaten in Tschechien ist seit den letzten Kreiswahlen im Jahr 2012 zurückgegangen. Wie die Nachrichtenagentur ČTK am Sonntag berichtet hat, habe die Polizei im vergangenen Jahr insgesamt etwa 248.000 Straftaten registriert. Dies sei gegenüber dem Jahr 2012 um 56.000 Straftaten weniger. Einen leichten Anstieg gab es nur 2013, in Folge der Amnestie von Ex-Präsident Václav Klaus. Die Zahl der aufgeklärten Straftaten stieg auf 50,9 Prozent. Von der Kriminalität am schlimmsten betroffen war im vergangenen Jahr die Hauptstadt mit 64.000 Straftaten. Ein Viertel davon konnte aufgeklärt werden. Unter den Regionen herrscht die schlimmste Lage in Nordböhmen, das heißt in den Kreisen Ústí nad Labem / Aussig und Liberec / Reichenberg. Dort wurden im vergangenen Jahr ungefähr 25 Delikte je 1000 Einwohner registriert. Die geringste Zahl gab es dagegen im Kreis Pardubice, und zwar 13 Straftaten je 1000 Einwohner. 

Präsident Zeman erwartet EU-Beitritt Schottlands

26-06-2016 12:23 | Markéta Kachlíková

Dem Austritt Großbritanniens aus der EU wird laut Präsident Miloš Zeman der Austritt Schottlands aus Großbritannien folgen. Schottland werde danach der Europäischen Union beitreten, so Zeman. Er sagte dies gegenüber dem TV-Sender Prima am Sonntag. Er glaube nicht, dass auch weitere Staaten aus der EU austreten, äußerte er weiter. Zu dem Brexit wäre es laut Zeman nicht gekommen, wenn europäische Politiker Persönlichkeiten wären. Er ist überzeugt, dass durch den Austritt Britannien etwas schwächer und die Europäische Union wesentlich schwächer würden. 

Unbekannte Havel-Tagebücher erscheinen im Herbst

26-06-2016 11:20 | Markéta Kachlíková

Im September dieses Jahres erscheinen bisher unbekannte Tagebücher von Václav Havel. Der damalige Dissident hat sie während seiner Untersuchungshaft nach Erscheinen der Charta 77 geschrieben. Die Dokumente wurden im Nachlass von Havels Freund, dem Übersetzer und Autor Zdeněk Urbánek. Über den Fund informierte in dieser Woche die Tageszeitung Lidové noviny. Die Tagebücher dokumentieren fünf Monate, die Havel als einer der ersten Sprecher der Charta 77 vom Januar bis Mai 1977 in der Untersuchungshaft verbrachte. Sie enthalten Abhandlungen, seine Pläne, aber auch für Havel untypische kurze Notizen und Listen. Die Tagebücher werden mit drei begleitenden Essays von Havels Mitarbeitern und Freunden von der Václav-Havel-Bibliothek zum 80. Geburtstag des Ex-Präsidenten und Dramatikers im Herbst herausgegeben. 

Jágr zum 12. Mal mit Trophäe „Goldener Eishockeyschläger“ geehrt

26-06-2016 11:17 | Markéta Kachlíková

Der 44-jährige Eishockeystar Jaromír Jágr ist am Samstagabend in Karlovy Vary / Karlsbad zum zwölften Mal zum besten tschechischen Eishockeyspieler der Saison gekürt worden. Der produktivste Spieler der Florida Panthers setzte sich in der Umfrage "Zlatá hokejka" (Goldener Eishockeyschläger) gegenüber Tomáš Hertlvon San Jose durch, der von den Trainern und Journalisten 102 Stimmen weniger erhalten hatte. dritter wurde Tomáš Plekanec von Montreal. Jágr sammelte in dieser Woche aber nicht nur hierzulande, sondern auch im Ausland Erfolge: Am Mittwoch wurde er von der nordamerikanischen Profiliga NHL mit der Bill Masterton Memorial Trophy ausgezeichnet. Die Trophäe wird an Spieler verliehen, die "besondere Ausdauer, Hingabe und Fairness im und für das Eishockey" zeigen. Er ist der erste Tscheche, dem diese Auszeichnung verliehen wurde. Außerdem belegte in der Hart-Trophy-Umfrage zum "wertvollsten Spieler der NHL" den siebten Platz. Jágr verzeichnete in der abgelaufenen Saison in 79 Spielen 27 Tore und 39 Vorlagen und war damit produktivster tschechischer Spieler in der Profi-Liga. 

Wärmerekorde für 25. Juni geknackt – 36,2 Grad in Ostrava-Poruba

25-06-2016 18:55 | Markéta Kachlíková

An mehreren Orten Tschechiens sind am Samstag die höchsten Temperaturen für einen 25. Juni gemessen worden. Am wärmsten war es in Poruba, einem Stadtteil der mährisch-schlesischen Metropole Ostrava / Ostrau, wo 36,2 Grad Celsius erreicht wurden. Insgesamt wurden an 79 der insgesamt 147 Wetterstationen in Tschechien neue Wärmerekorde für den 25. Juni festgestellt, an denen die Temperatur seit mehr als 30 Jahren gemessen wird. Sieben von ihnen verzeichneten den höchsten Wert, der dort jemals im Juni gemessen wurde. Die Angaben wurden vom Tschechischen Hydrometeorologischen Institut veröffentlicht. 

Eastbourne: Plíškova scheitert im Finale an Slowakin Cibulková

25-06-2016 18:54 | Markéta Kachlíková

Die tschechische Tennisspielerin Karolína Plíšková hat den Titel vom WTA-Turnier in Eastbourne nicht geholt. Sie unterlag am Samstag im Finale Dominika Cibulková aus der Slowakei mit 5:7, 3:6. Die 24-Jährige konnte so an ihren ersten internationalen Turniersieg in dieser Saison nicht anknüpfen, den sie vor zwei Wochen in Nottingham erkämpfte. Trotzdem zeigte sie sich mit ihrem Ergebnis zufrieden. 

Nicht verpassen

Meistgelesen

Archiv

Juni 2016

MoDiMiDoFrSaSo
12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930

Mai 2016

MoDiMiDoFrSaSo
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031

April 2016

MoDiMiDoFrSaSo
123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930

Komplettes Archiv

Ähnliche Artikel

mehr...

Aktuelle Sendung in Deutsch