Tschechen unternahmen 2017 eine Rekordzahl von Auslandsreisen

Tschechen haben im vergangenen Jahr 4,9 Millionen Auslandsreisen unternommen. Bei 1,3 Millionen davon handelte es sich um kürzere Ausflüge mit bis zu drei Übernachtungen. Mehr gereist haben die Frauen. Es handelt sich um die höchsten Zahlen seit 2011. Bei 83 Prozent der längeren Auslandsreisen handelte es sich um Urlaubs- und Erholungsaufenthalte. Die restliche Prozentzahl betrifft Besuche bei Verwandten und Privatbesuche. Dies geht aus den Daten des Tschechischen Statistik-Amtes hervor.

Fast die Hälfte ihrer Reisen (47 Prozent) unternahmen die Tschechen mit dem Auto, 13 Prozent mit Bus und 37 Prozent mit dem Flugzeug. 46 Prozent der Urlauber reisten mit einem Reisebüro, der Rest individuell. Das beliebteste Urlaubsziel der Tschechen bleibt auch weiterhin Kroatien. 2017 haben dort 850.000 Tschechen den Urlaub verbracht. Dies war um drei Prozent mehr als 2016. Das zweitbeliebteste Urlaubsziel war Italien mit 636.000 Touristen, die dritthöchste Zahl von Tschechen besuchte die Slowakei.