Transparency International: Korruption in Tschechien stark zurückgegangen

Die Korruption ist in Tschechien im vergangenen Jahr weiter zurückgegangen. Dies geht aus dem weltweiten Korruptionsindex hervor, den Transparency International am Mittwoch veröffentlicht hat. Tschechien verbesserte sich um 16 Plätze vom 53. auf den 37. Rang. Damit setzt sich der positive Trend vom Vorjahr fort, als Tschechien bereits um vier Plätze vorgerückt war. Im europäischen Vergleich findet sich das Land allerdings weiterhin auf den hinteren Plätzen. Unter den 28 EU-Ländern sowie Island, Norwegen und der Schweiz belegt Tschechien den 22. Rang nach Platz 25 im Vorjahr.

Insgesamt wurden 168 Länder untersucht. Der sogenannte Korruptionswahrnehmungsindex (CPI) von Transparency International basiert auf Untersuchungen und Einschätzungen verschiedener internationaler Institutionen. Auch 2015 behauptete Dänemark seinen Spitzenplatz als Land mit der niedrigsten Korruption. Insgesamt wurde ein positiver Trend verzeichnet, weil sich weltweit mehr Staaten verbesserten als verschlechterten.