Tennis: Kvitová kommt Spitze näher, Plíšková stagniert

Nach ihrem Erfolg beim Turnier in Sankt Petersburg kommt der tschechische Tennis-Star Petra Kvitová der Spitze im Damen-Tennis wieder näher. Nach ihrem Sieg über die Französin Kristin Mladenovic mit 6:1 und 6:2 in der russischen Metropole sprang die 27-jährige Tschechin auf der WTA-Rangliste um acht Plätze auf Position 21.

Die tschechische Spitzenspielerin Karolina Plíšková bewegt sich dahingegen nicht vom Fleck. Da sie in Sankt Petersburg teilgenommen hatte, bleibt ihr weiterhin nur Platz fünf. Auf Platz eins der Damen-Weltrangliste bleibt unverändert die Dänin Caroline Wozniacki.