Tausende protestieren in Prag gegen Babiš

Mehrere Tausend Menschen sind in Prag gegen den geschäftsführenden Premier und Multimilliardär Andrej Babiš auf die Straße gegangen. „Schande, Schande“, riefen die Protestierenden am Dienstagabend auf dem Wenzelsplatz. Die Kritik richtet sich dagegen, dass der Gründer der Ano-Partei bei seiner geplanten Koalition mit den Sozialdemokraten auf die Tolerierung durch die Kommunisten baut. Das sei genau 70 Jahre nach der Machtübernahme der Kommunisten in der damaligen Tschechoslowakei und mehr als 28 Jahre nach der demokratischen Wende inakzeptabel, teilten die Veranstalter der Demo mit.

Mehr als eine Viertelmillion Menschen haben demnach bereits eine Petition gegen die geplante Regierungskonstellation unterzeichnet. Auch in anderen Städten wie Hradec Králové / Königgrätz gab es kleinere Kundgebungen.