Tausende besuchten deutsch-tschechisches Nachbarschaftsfest in Prag

Tausende Menschen besuchten das Nachbarschaftsfest „Brücke 20.0.“ des Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds, mit dem dieser am Samstag in Prag sein zwanzigjähriges Bestehen feierte. Die Feier wurde auf der Mánes-Brücke im Zentrum Prags veranstaltet, wo den Gästen ein ganztägiges Kulturprogramm geboten wurde. Dazu gehörten Musik- und Theatervorstellungen, Spiele für Kinder, aber ebenso kulinarische Spezialitäten der tschechischen und deutschen Küche. Die Brücke war deshalb den ganzen Tag über für den Straßenverkehr gesperrt.

Nach Schätzungen der Organisatoren wurde das Nachbarschaftsfest von rund 10.000 Menschen besucht. Der Eintritt war frei, sagte Fondsdirektor Tomáš Jelínek der Nachrichtenagentur ČTK.