Statistikamt-Leiterin Ritschelová nach schwerer Krankheit verstorben

Die Leiterin des tschechischen Statistikamtes, Iva Ritschelová, ist am Samstagabend nach schwerer Krankheit im Alter von 53 Jahren verstorben. Das gab der Sprecher der Behörde am Sonntag bekannt.

Ritschelová leitete das Statistikamt (ČSÚ) seit dem 1. September 2010. Sie sei eine respektierte Persönlichkeit der tschechischen Wissenschaft gewesen und habe in ihrer Funktion als Leiterin der Behörde sehr gute Manager-Qualitäten gezeigt, twitterte der scheidende Premier Bohuslav Sobotka (Sozialdemokraten). Nach Aussage des designierten Premiers Andrej Babiš (Ano) sei sie eine verantwortungsvolle und pflichtbewusste Staatsbeamtin gewesen. Die Zusammenarbeit mit ihr war stets ausgezeichnet, sagte Babiš. Eine seiner ersten Aufgaben als künftiger Regierungschef wird wohl nun auch die Festlegung eines Nachfolgers für Ritschelová an der Spitze des Statistikamtes sein.