Städte und Gemeinden erhalten künftig mehr von der Mehrwertsteuer

Tschechische Städte und Gemeinden werden wohl künftig wieder mehr Geld von den Mehrwertsteuer-Einnahmen erhalten. Der Senat billigte am Mittwoch eine entsprechende Gesetzesnovelle. Sie muss nur noch von Staatspräsident Zeman unterschrieben werden. Demnach steigt der Anteil der Kommunen an den Einnahmen von derzeit 21,4 auf fast 23,6 Prozent. Insgesamt sind dies 8,5 Milliarden Kronen (knapp 330 Millionen Euro) im Jahr zusätzlich. Im Jahr 2012 hatte die damalige rechtsliberale Regierung den Mehrwertsteuer-Anteil der Städten und Gemeinden heruntergesetzt.