Nachrichten Staatspräsident Zeman deutet Bewerbung um zweite Amtszeit an

06-03-2016 11:35 | Till Janzer

Staatspräsident Miloš Zeman hat angedeutet, dass er sich für eine zweite Amtszeit bewerben könnte. Dies berichteten tschechische Medien anlässlich einer Feier von Zeman am Samstagabend zu drei Jahren als erster direkt gewählter Präsident. Die nächste tschechische Präsidentenwahl findet im Januar 2018 statt.

Zu den Festlichkeiten am Amtssitz des Staatspräsidenten auf der Prager Burg waren rund 900 Gäste geladen. Miloš Zeman hat am 8. März 2013 sein Amt angetreten.

Artikel bookmarken

Den täglichen Nachrichtenüberblick finden Sie ab ca. 20:00 Uhr hier.

Alle Artikel

Volleyball: Frauen-Nationaltrainer Waibl tritt zurück

27-09-2016 13:54 | Till Janzer

Der deutsche Nationaltrainer der tschechischen Volleyballspielerinnen, Alexander Waibl, ist zurückgetreten. Grund sind die Schwierigkeiten in der EM-Qualifikation. Die tschechischen Volleyballerinnen konnten sich nur für die Relegationsrunde qualifizieren, bei der sie im Oktober gegen die Slowakinnen kämpfen. Waibl sagte, das Team brauche für die Relegation einen neuen Impuls. Teamkapitänin Aneta Havlíčková sagte zudem, der 48-jährige deutsche Trainer und die Spielerinnen hätten nicht zueinander gefunden.

Assistenztrainer Zdeněk Pommer soll nun die Tschechinnen zur EM-Teilnahme führen. Das Hinspiel gegen die Slowakei findet am Samstag in Jablonec / Gablonz statt, das Rückspiel am Mittwoch kommender Woche in Poprad. 

Tschechien probt Abwehr von Migranten an Grenze

27-09-2016 12:45 aktualisiert | Till Janzer

Die tschechische Polizei probt an den Grenzen zu Deutschland und Österreich die Abwehr von Migranten. Rund 100 zusätzliche Beamte führen am Dienstag stichprobenartige Personenkontrollen durch, wie das Polizeipräsidium in Prag mitteilte. Das Übungsszenario sieht unter anderem vor, dass Asylbewerber nach ihrer Ablehnung in Deutschland aus grenznahen Unterkünften in Sachsen und Bayern nach Tschechien strömen. Zeitgleich üben Polizei und Armee die Wiedereinführung von Kontrollen an der Grenze zur Slowakei. Knapp 300 Polizisten, mehr als 140 Soldaten und 30 Zollbeamte patrouillieren an der 250 Kilometer langen grünen Grenze zum Nachbarstaat. Obwohl die illegale Migration um 40 Prozent zurückgegangen sei, sei es notwendig, sich auf verschiedene Risikosituationen vorzubereiten, sagte Polizeipräsident Tomáš Tuhý im Tschechischen Fernsehen (ČT).

Verstärkte Grenzübungen finden in Tschechien seit dem Beginn der Flüchtlingskrise im vergangenen Jahr statt. Ein größerer Ansturm von Flüchtlingen blieb in Tschechien jedoch bisher aus. Insgesamt haben im vergangenen Jahr rund 3500 Menschen das Land als Transitweg vor allem nach Deutschland genutzt. 

Fußball: Spieler für WM-Qualifikation gegen Deutschland nominiert

27-09-2016 11:28 | Strahinja Bućan

Nationaltrainer Karel Jarolím hat seinen Kader für die beiden WM-Qualifikationsspiele im Oktober vorgestellt. Gegen Deutschland und Aserbaidschan wurde zum ersten Mal der Stürmer Patrik Schick von Sampdoria Genua in die Nationalmannschaft berufen. Der 21-jährige steigt so von den Junioren in die A-Mannschaft auf. Zudem holt Trainer Jarolím den Mittelfeldspieler Milan Petržela von Viktoria Pilsen zurück ins Team. Auch der zuvor verletze Tomáš Sivok wird im Oktober wieder auf dem Rasen stehen. Aus der deutschen Bundesliga sind Torhüter Jaroslav Drobný und Abwehrspieler Theodor Gebre Selassie von Bremen nominiert, außerdem Torwart Tomáš Vaclík und Verteidiger Marek Suchý vom FC Basel.

Tschechien tritt bei der WM-Qualifikation zunächst am 8. Oktober bei Titelverteidiger Deutschland an. Am 11. Oktober folgt die Partie gegen Aserbaidschan. Bisher kamen die Schützlinge von Trainer Jarolím nicht über ein torloses Remis gegen Nordirland hinaus. 

Film „Anthropoid“ feiert Premiere in Prag

27-09-2016 10:44 | Strahinja Bućan

Der Historienthriller „Anthropoid“ feiert am Dienstag in Prag seine Tschechien-Premiere. Die britisch-tschechische Koproduktion beleuchtet die Umstände des Attentats auf den stellvertretenden Reichsprotektor Reinhard Heydrich im Jahr 1942. Auf dem roten Teppich werden unter anderem der Regisseur Sean Ellis und der Hauptdarsteller Cillian Murphy erwartet. Ab Mittwoch ist der Film dann landesweit in den Lichtspielhäusern zu sehen.

Das Attentat auf den sogenannten „Schlächter von Prag“ gilt als das einzige erfolgreiche auf eine hochrangige NS-Persönlichkeit. Nach dem tschechischen Klassiker „Atentát“ aus dem Jahre 1964 und der „Operation Daybreak“ von Lewis Gilbert von 1975, ist „Anthropoid“ bereits der fünfte Spielfilm, der sich mit dem Heydrich-Attentat auseinandersetzt. 

Kernkraftwerk Dukovany wieder voll am Netz, Temelín verzögert sich weiter

27-09-2016 09:54 | Strahinja Bućan

Seit Montagabend ist der dritte Reaktorblock des Kernkraftwerks Dukovany wieder in Betrieb. Die Wartungspause im südmährischen Akw dauerte 157 Tage. Die Arbeiten seien damit deutlich früher abgeschlossen worden, als geplant, so ein Sprecher des Energiekonzerns ČEZ. Ursprünglich sollte der Reaktor erst Mitte Oktober wieder anlaufen.

Dahingegen verzögert sich das Hochfahren des zweiten Reaktorblocks im Akw Temelín voraussichtlich um weitere zwei Wochen. Grund dafür sind Änderungen im Reparaturplan von fehlerhaften Turbinen. Die Inbetriebnahme ist nun für Mitte Oktober angesetzt. 

Polizei: Anzünden von Koran-Seiten keine Straftat

26-09-2016 19:15 | Strahinja Bućan

Mit dem Anzünden von Seiten des Korans durch den Rechtspopulisten und Islamgegner Martin Konvička sei kein Straftatbestand erfüllt. Dies teilte die Staatsanwaltschaft in Brünn am Montag mit. Weder für den Tatbestand der Verunglimpfung noch der Erregung öffentlichen Ärgernisses lägen der Polizei Beweise vor. Die Ermittlungen wurden mit diesem Ergebnis auch abgeschlossen.

Martin Konvička entzündete bei einem Happening vor einer Brünner Moschee im Juli Seiten des Korans. Internationales Aufsehen erregte der Islamgegner mit einer inszenierten Machtübernahme der Terrororganisation Islamischer Staat im Zentrum Prags im August. 

Tschechische Winzer feiern Erfolge in Österreich

26-09-2016 19:13 | Strahinja Bućan

Beim prestigeträchtigen Wettbewerb AWC Vienna in Österreich haben die Tschechischen Winzer 60 Goldmedaillen gewonnen. Die Ergebnisse seien dabei eine Bestätigung des ausgezeichneten Jahrganges 2015, so ein Vertreter des tschechischen Winzerverbandes. Am besten schnitt dabei die Kellerei Vinselekt Michlovský mit zehn Goldmedaillen ab.

Der Wettbewerb AWC Vienna findet alljährlich in der Winzerschule in Klosterneuburg statt. In diesem Jahr nahmen insgesamt 1866 Weinbauern aus 41 Ländern an der Bewertung teil. 

Tschechien und die Slowakei warnen vor Diskriminierung auf britischem Arbeitsmarkt

26-09-2016 19:02 | Strahinja Bućan

Das Vereinigte Königreich soll nach einem möglichen Austritt aus der EU keinen Zugang zum EU-Binnenmarkt erhalten, wenn EU-Bürger keine Freizügigkeit in dem Land genießen. Diese Position bekräftigten Tschechien und die Slowakei bei der gemeinsamen Kabinettssitzung am Montag in Bratislava. Das ist für uns eine unannehmbare Vorstellung, über die jedoch immer wieder spekuliert werde, so der tschechische Premier Bohuslav Sobotka.

Zudem lehnen Tschechien und die Slowakei bilaterale Verhandlungen des Vereinigten Königreichs mit einzelnen EU-Staaten über einen möglichen Austritt des Landes ab. Die EU muss in diesem Punkt einheitlich dastehen, so Sobotka. Dies sei auch der einstimmige Standpunkt der Visegrád-Staaten. Die Bürger des Vereinigten Königreichs hatten sich im Sommer in einem Referendum für einen Austritt ihres Landes aus der EU. 

Slawisches Epos geht für halbes Jahr nach Asien

26-09-2016 18:31 | Strahinja Bućan

Das Monumentalwerk Slawisches Epos des Jugendstilmaler Alphons Mucha reist im Februar nächsten Jahres nach Asien. Dort wird es zunächst drei Monate in Japan anlässlich des dortigen Jahres der tschechischen Kultur ausgestellt. Im Anschluss wird es auch in China gastieren. Im Vorfeld der geplanten Tournee haben sich die Restauratoren gegen die Asien-Tournee der 20 Gemälde. Die Leinwände seien zu groß für einen sicheren Transport und würden unvermeidbar beschädigt werden, hieß es bereits früher dazu.

„Das Slawische Epos“ besteht aus 20 großformatigen Gemälden des tschechischen Jugendstil-Malers Alfons Mucha. In dem Werk stellt Mucha Motive aus der Mythologie und Geschichte der Slawen dar. Insgesamt wurden die Bilder seit 1919 rund 20 Mal in Tschechien und dem Ausland ausgestellt. Zurzeit läuft in Prag eine Debatte um passende Ausstellungsräume für das Werk. 

Tod von Tscheche in London: Verdächtiger bleibt in Haft

26-09-2016 17:34 | Strahinja Bućan

Der 29-jährige, der für den Tod eines Tschechen in London verantwortlich sein soll, kommt vorerst nicht frei. Dies berichtete die britische Zeitung The Evening Standard am Montag unter Berufung auf Gerichtskreise. Zwei weitere Verdächtige, ein 19 und ein 16 Jahre alter Mann, konnten nach Zahlung einer Kaution die Untersuchungshaft verlassen.

Am Abend des Mittwoch vergangener Woche geriet der Tscheche Zdeněk M vor einem Fast-Food Restaurant im Londoner Stadtteil Poplar mit einer Gruppe von Jugendlicher in Streit. Diese schlugen anschließend mit Gegenständen auf ihn ein, sodass er kurz darauf seinen Verletzungen erlag. In den vergangenen Monaten haben im Vereinigten Königreich Gewalttaten gegenüber Menschen aus dem östlichen Europa sprunghaft zugenommen. 

Nicht verpassen

Meistgelesen

Archiv

September 2016

MoDiMiDoFrSaSo
1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930

August 2016

MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031

Juli 2016

MoDiMiDoFrSaSo
123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Komplettes Archiv

Ähnliche Artikel

mehr...

Aktuelle Sendung in Deutsch