Nachrichten Sozialdrama The Snake Brothers siegt bei tschechischem Filmpreis

06-03-2016 10:53 | Till Janzer

Das Sozialdrama Kobry a užovky (The Snake Brothers) ist Sieger des tschechischen Filmpreises Český lev (Böhmischer Löwe). Der Streifen der Regisseure und Produzenten Ondřej Zima und Jan Prušinovský erhielt insgesamt sechs Auszeichnungen, darunter zum besten Film und zur besten Regie. Auf drei Ehrungen durch die Tschechische Film- und Fernsehakademie kam das Märchen Sedmero krkavců (Die sieben Raben) von Regisseurin Alice Nellis. Jeweils zwei Auszeichnungen holten die tschechisch-deutsche Koproduktion Schmitke von Štěpan Altrichter (beste Musik und bester Ton) sowie die Komödie Ztraceni v Mnichově von Petr Zelenka, die allerdings 15 Nominierungen hatte.

Artikel bookmarken

Den täglichen Nachrichtenüberblick finden Sie ab ca. 20:00 Uhr hier.

Alle Artikel

Fähre am Moldau-Stausee gesunken – alle Passagiere gerettet

30-07-2016 19:39 aktualisiert | Markéta Kachlíková

Rettungsdienste mussten am Samstagnachmittag am Moldau-Stausee an der Talsperre bei Slapy in der Nähe von Prag eingreifen. Eine Fähre mit mehr als 30 Personen an Bord begann unerwartet unterzugehen. Alle Passagiere konnten aus dem versinkenden Boot rechtzeitig ans Ufer gerettet werden. An der Rettungsaktion beteiligten sich vor allem Teilnehmer am Yacht-Rennen, das vor Ort ausgetragen wurde. Die Unglücksursache wird ermittelt. 

Wetter am Sonntag, den 31. Juli

30-07-2016 18:33 | Markéta Kachlíková

Am Sonntag ist es in Tschechien bewölkt bis bedeckt. Von Westen her kommen Regenschauer, örtlich auch Gewitter. Auch kräftige Regenfälle sind möglich. Am Nachmittag lassen die Niederschläge im böhmischen Landesteil nach. Die Tageshöchsttemperaturen erreichen Werte von 22 bis 27 Grad Celius, im östlichen Teil des Landes von 28 bis 33 Grad. In Höhenlagen um 1000 Meter liegen die Höchstwerte um 19 Grad Celsius, im Osten um 23 Grad Celsius. 

Kreis Karlsbad plant Erneuerung der Straße Plesná – Bad Brambach - Aš

30-07-2016 18:29 | Markéta Kachlíková

Der Kreis Karlovy Vary / Karlsbad will eine Straßenverbindung zwischen Plesná / Fleißen in Westböhmen und Bad Brambach in Sachsen und nachfolgend auch zwischen Bad Brambach und Aš / Asch erneuern. Es handele sich um die Erneuerung einer historischen Straße, die bis 1948 oder 1949 funktionierte, teilte der stellvertretende Kreishauptmann Jakub Pánik (Sozialdemokraten) der Nachrichtenagentur ČTK mit. Sie würde die Fahrt zwischen Plesná und Aš verkürzen, bei der man heute eine 20 Kilometer lange Umleitung über das tschechische Gebiet nutzen müsse. Die Gesamtkosten auf das Projekt sollen sich auf 134 Millionen Kronen (knapp 5 Millionen Euro) belaufen. Der Kreis will Gewährung von Finanzen aus dem grenzüberschreitenden böhmisch-sächsischen Förderprojekt beantragen. Plesná und Bad Brambach sind derzeit durch einen 3,5 langen Wanderweg mit einem Grenzübergang für Fußgänger verbunden. 

Babiš: Haushaltsüberschuss erreicht im Juli 2,8 Milliarden Euro

30-07-2016 16:07 | Markéta Kachlíková

Der Staatshaushalt in Tschechien erreicht Ende Juli einen Überschuss von 73 bis 75 Milliarden Kronen (2,7 bis 2,8 Milliarden Euro). Finanzminister Andrej Babiš (Ano-Partei) führte dies am Samstag im Schloss Lány an. Er nahm dort am Treffen einer Expertengruppe von Präsident Miloš Zeman zum Staatshaushalt teil. Babiš zufolge handelt es sich um einen Rekordwert für diesen Zeitabschnitt. Den wichtigsten Grund dafür sieht er darin, dass die Finanzen in öffentliche Budgets effektiver eingetrieben würden. Im Juli letzten Jahres wies das Budget einen Überschuss in Höhe von 25,7 Milliarden Kronen (951 Millionen Euro) auf. Das Finanzministerium wird die Zahlen am Montag offiziell bekanntgeben. Der Haushaltsplan für den laufenden Jahr 2016 rechnet mit einem Haushaltsdefizit in Höhe von 70 Milliarden Kronen (2,6 Milliarden Euro). 

An der Karlsuniversität beginnt 60. Sommerschule für slawische Studien

30-07-2016 15:12 | Markéta Kachlíková

An der Karlsuniversität in Prag wurde am Samstag die Sommerschule für slawische Studien eröffnet. Den Auftakt zum 60. Jahrgang bildete ein Festakt im historischen Sitz der Uni, in dem Prager Karolinum. Der Tschechisch-Intensivkurs wird vom Institut für slawische Studien der Philosophischen Fakultät organisiert. Bis 25. August nehmen mehr als 140 ausländische Studenten und Interessenten aus fast 40 Ländern der Welt nehmen daran teil. Neben dem Unterricht werden ihnen auch Seminare und Vorträge über tschechische Literatur und Geschichte sowie Exkursionen angeboten. Zum Anlass des 60. Jubiläums findet eine Ausstellung an der Karlsuniversität statt. In den zurückliegenden 60 Jahren haben mehr als 8700 Interessenten die Sommerschule für slawische Studien absolviert. 

Umfrage: Slowakei wird von Tschechen am besten bewertet

30-07-2016 14:29 | Markéta Kachlíková

Die Slowakei wird von Tschechen unter den europäischen Ländern am besten beurteilt. Dies ergibt sich aus der jüngsten Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Stem. Insgesamt 85 Prozent der Befragten haben die Slowakei mit der Note 1 oder 2 bewertet. Das Nachbarland Tschechiens wird in der Beliebtheit gefolgt von Österreich und den Niederlanden. Von den Ländern außerhalb Europas erhielt Japan die beste Bewertung. Im Gegenteil sind die Türkei, die Ukraine, China, Russland und Serbien am schlimmsten aus der Umfrage hervorgegangen. Die Forschung wurde im Juni durchgeführt. 

Tennis: Berdych scheitert im Viertelfinale von Toronto an Djoković

30-07-2016 11:37 | Markéta Kachlíková

Tennisspieler Tomáš Berdych ist beim Turnier in Toronto im Viertelfinale ausgeschieden. Der Tscheche unterlag am Freitag dem Weltranglisten-Ersten Novak Djoković aus Serbien mit 6:7 und 4:6. Im ersten Satz hat Berdych die drei Chancen verpasst, das Spiel für sich zu entscheiden. Der Tscheche wurde damit zwölfmal nacheinander und insgesamt zum 21. Mal von dem Serben besiegt. 

Freiwillige Wächter beteiligen sich am Schutz der Wölfe

30-07-2016 11:20 | Markéta Kachlíková

Freiwillige Wächter werden künftig das Vorkommen der Wölfe im Kokořín-Tal nördlich von Prag überwachen. Dort wurde vor zwei Jahren ein Wolf zum ersten Mal gesichtet. Die Umweltbewegung Hnutí Duha und die Verwaltung der Landschaftsschutzgebiets Kokořínsko veranstalten an diesem Wochenende in Doksy / Hirschberg und Umgebung ein Seminar für die Interessierten. „Wir stellen in der letzten Zeit mit Begeisterung fest, dass sich immer mehr Menschen am praktischen Schutz der Kleinode unserer Natur – der Luchse, Wölfe und Bären – beteiligen wollen“, führte der Koordinator vom Hnutí Duha, Jiří Beneš, gegenüber der Nachrichtenagentur ČTK an. Seit sechszehn Jahren arbeiten freiwillige Wolfswächter auch in den Beskiden und seit seinem Jahr im Altvatergebirge (Jeseníky) in Mähren. 

Das Wetter am Samstag, 30. Juli

29-07-2016 19:12 | Markéta Kachlíková

Am Samstag ist es in Tschechien meist leicht bewölkt, vereinzelt mit Regenschauern. Im nordwestlichen Teil des Landes bewölkt, die Schauer sind häufiger. Vereinzelt sind auch Gewitter möglich. Die Tageshöchsttemperaturen steigen auf Werte zwischen 24 und 28 Grad Celsius, in Südost- und Ost-Mähren bis zu 31 Grad. In Höhenlagen um 1000 Meter liegen die Höchstwerte um 20 Grad Celsius. 

Theaterfestival „Jiráskův Hronov“ begrüßt Laiengruppen aus In- und Ausland

29-07-2016 19:05 | Markéta Kachlíková

In der ostböhmischen Kleinstadt Hronov wird am Freitag das traditionsreiche Laientheaterfestival „Jiráskův Hronov“ eröffnet. Seine 86. Aufgabe bietet im Hauptprogramm bis zum 6. August 32 Theaterstücke und Choreographien in 67 Aufführungen der Amateurtheatergruppen aus dem In- und Ausland. Weitere Vorstellungen, Konzerte, Ausstellungen sowie Seminare und Workshops finden im Rahmen des Begleitprogramms statt. Aus Deutschland kommt das Ensemble Tempus Fugit Lörrach mit seiner Inszenierung von Shakespeares Sommernachtstraum nach Hronov. Wie in den vergangenen Jahren erwarte man etwa 1000 Festivalteilnehmer und 900 weitere Besucher, führte Programmleiterin Simona Bezoušková gegenüber Presseagentur ČTK an.

Das Festival in Hronov gilt als das älteste Theaterfestival in Europa und wahrscheinlich auch weltweit. Es wurde 1931 im Heimatort des tschechischen Dichters und Dramatikers Alois Jirásek gegründet. Seit 1991 sind auch Laientheatergruppen aus dem Ausland dabei. 

Nicht verpassen

Meistgelesen

Archiv

Juli 2016

MoDiMiDoFrSaSo
123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Juni 2016

MoDiMiDoFrSaSo
12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930

Mai 2016

MoDiMiDoFrSaSo
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031

Komplettes Archiv

Ähnliche Artikel

mehr...

Aktuelle Sendung in Deutsch