Sozialdemokraten-Vize Zimola bringt Zaorálek als Außenminister ins Spiel

Ex-Außenminister Lubomír Zaorálek könnte erneut tschechischer Chefdiplomat werden. Diese Option brachte der Sozialdemokraten-Vize Jiří Zimola bei einem Gespräch mit dem Tschechischen Fernsehen ins Spiel, sollte sich der Streit um den Europaparlamentarier designierten Außenamtschef Miroslav Poche nicht lösen. Diesen lehnen Staatspräsident Milos Zeman, Premier Andrej Babiš und die Kommunisten ab. Letztgenannte sollen das Minderheitskabinett aus Partei Ano und Sozialdemokraten tolerieren.

Hinter Poche stehen weiterhin die sozialdemokratischen Ortsverbände sowie Senatoren. Man sollte an ihm als Kandidaten festhalten, heißt es. Der EU-Abgeordente selbst bezeichnete den Vorstoß Jiří Zimolas als interessant. In diesem Fall könne er sich auch den Posten des Landwirtschaftsministers vorstellen, so Poche.