Sozialdemokraten verärgert über Babišs Verhandlungsangebot an Bürgerdemokraten

Die Aussage des geschäftsführenden Premiers Andrej Babiš wieder mit den Bürgerdemokraten über eine mögliche Regierungszusammenarbeit verhandeln zu wollen, ist bei den Sozialdemokraten schlecht angekommen. Wenn Babiš mit den Bürgerdemokraten eine konservative Politik vorantreiben wolle, müsste seine Partei nicht mehr über eine Koalition verhandeln, twitterte Sozialdemokraten-Chef Jan Hamáček am Sonntag.

Eine Koalition von Babišs Partei Ano und den Sozialdemokraten mit Unterstützung der Kommunisten war bisher das wahrscheinlichste Szenario vor einer zweiten Vertrauensabstimmung im Abgeordnetenhaus.