Smog im Kreis Mährisch-Schlesien

Für große Teile des Kreises Mährisch-Schlesien gilt seit Donnerstagabend Smogalarm. An den meisten Messstellen lag die Feinstaubkonzentration bei bis zu mehr als dem Doppelten der zugelassenen Werte. In Karviná etwa wurden am Freitagmorgen beim 24-Stundenwert 132 Mikrogramm Feinstaubpartikel pro Kubikmeter Luft gemessen. Der Grenzwert liegt bei 50 Mikrogramm.

Mährisch-Schlesien leidet im Winter regelmäßig unter Smog. In diesem Winter sind allerdings erstmals die Feinstaubwerte in den kritischen Bereich gerutscht.