Škoda Auto steigert Betriebsgewinn 2017 um mehr als ein Drittel

Der Betriebsgewinn des tschechischen Pkw-Herstellers Škoda Auto ist im vergangenen Jahr um 34,6 Prozent auf 1,6 Milliarden Euro gewachsen. Der Umsatz stieg um 20,8 Prozent auf 16,6 Milliarden Euro. Das gab der Mutterkonzern Volkswagen am Dienstag in Wolfsburg bekannt.

Škoda Auto hatte schon früher darüber informiert, im vergangenen Jahr die neue Rekordzahl von 1,2 Millionen Wagen an seine Kunden abgesetzt zu haben. Das ist um 6,6 Prozent mehr als im Jahr 2016. Damit erreichten die Autobauer aus Mladá Boleslav / Jungbunzlau zum vierten Mal in Serie einen Absatz von über einer Million Fahrzeugen.